Russische Heiltechniken auf Bärbel Mohr´s Blog

Kondolenzbuch für Bärbel Mohr http://www.baerbelmohr.de/forum/forum-und-website-f1/kondolenzbuch-t8064.html

Nun weiß sie mehr, als wir alle.
Ich danke ihr für ihre Bücher, die mich auf den Weg gebracht haben.

Durch den Tod von Bärbel Mohr 😦 wurde ich auf ihr blog aufmerksam und stieß auf folgenden Bericht- interessant sind vor allem die Kommentare dazu:

http://www.baerbelmohrblog.de/gesundheit/20100301/kurzbericht-vom-seminar-mit-den-russischen-techniken-wie-angekuendigt.html

Kurzbericht vom Seminar mit den russischen Techniken wie angekündigt

1.3.2010 Kurzbericht vom Seminar:

Ich konnte leider zu diesem Seminar (familientechnisch bedingt) nur am Samstag kommen und werde den Rest im Laufe des Jahres an anderen Orten nachholen. Es waren um die 100 Leute, zirka die Hälfte Männer, auch viele für alternative Themen offene Ärzte und Heilpraktiker habe ich angetroffen. Vom Ablauf her war es so, dass Hans-Joachim König den größten Teil angeleitet hat, was auch gut war. Es waren 3 Russen dabei, die die Techniken direkt in Russland gelernt haben. Deren Deutschkenntnisse waren jedoch unterschiedlich gut und nicht immer alles verständlich. Dazu kommt, dass die russische Mentalität, wie ich einigen Pausengesprächen entnehmen konnte, für einige eine recht trockene und gewöhnungsbedürftige solche ist.

Nichts desto trotz war das gesamte Team mit Leib und Seele und großer Begeisterung für die Sache dabei und die Seminarunterlagen (ein ganzes Ringbuch) sensationell gut aufbereitet. Jede einzelne Übung ist genau beschrieben mit exaktem Wortlaut für jede sogenannte „Steuerung“ zur Heilung. Man kann quasi nichts falsch machen. Die Übungen selbst vereinten viel mich einiges an Bekanntem, brachten aber Vieles nochmal sehr schön und klar auf den Punkt und brachten auch einige neue Übungen und Varianten, die mir so noch nirgends untergekommen sind. Besonders gut finde ich den Ablauf zu jeder Übung.

Beispiel:
Wenn ich mir ein gesundes Immunsystem erschaffen möchte, wünsche ich dies zuerst allen Menschen und nicht nur mir.
Dann wandere ich im Geist zum Zeitpunkt des ersten Auslösers für mein geschwächtes Immunsystem und heile den ersten Auslöser (dazu muss ich mich nicht an das wirkliche Ereignis erinnern). Ich heile sozusagen zuerst die Vergangenheit, denn aus der Sicht des russischen Teams ist Zeit sehr relativ und Heilung sollte daher in allen Zeiten vorwärts und rückwärts erfolgen.
Dann erfolgt z.B. eine bestimmte Heilübung und die Verankerung des geheilten Bildes auch in der göttlichen Matrix. Es wird viel damit gearbeitet kranke Information zu löschen und durch die „göttliche Norm“ zu ersetzen.

Der Ansatz der Russen ist ihre Überzeugung, dass sie mit Hilfe diverse Hellseher mit diesen Techniken eine Art Seelensprache erlernt haben: Die Anweisung „göttliche Norm“ versteht aus ihrer Sicht jede Zelle. Es gibt sehr viele unterschiedliche Techniken, so dass für jeden Geschmack sicherlich etwas dabei ist. Der Ansatz ist aber immer der, dass die Abfolge leicht verständlich für die Seele sein soll, weil die Übungen nah dran sind am Grundaufbau des Universums.

Ich kann mir das durchaus vorstellen, da ich die Übungen alle als sehr klar und energiespendend empfand. Das letzte Mal, dass ich eine Übung so empfunden habe war die allererste Merkabameditation von Drunvalo Melchizedek vor 15 Jahren. Die war nur sehr kompliziert, die Übungen hier sind sehr einfach und logisch vom Ablauf. Ob sie wie gewünscht wirken und sogar Organe nachwachsen, wird erst die Zeit zeigen. Sollte sich in meinem Umfeld jemand auftun, der mit Erfolg ein Organ nachwachsen lässt, werde ich natürlich umgehend berichten. Auch wenn ich eigene Erfahrungen gemacht habe.

Ach ja – auch ganz wichtig: Hier wie heutzutage überall hängt der Erfolg der Übung immer davon ab, dass man ganz mit dem Gefühl mit dabei ist. Einfach nur die Übung mental ablatschen bringt nichts! Was mich noch fasziniert hat war, dass ich stellenweise viel aus der Philosophie von Robert Scheinfeld („Raus aus dem Geldspiel“ heißt sein Buch) in den russischen Techniken wiedergefunden habe. Scheinfelds Buch hat eigentlich nicht hauptsächlich etwas mit dem Thema Geld zu tun, sondern es handelt von einer neuen Art das ganze Leben zu betrachten – und diese deckt sich im Grundaufbau stellenweise mit der Sichtweise der Russen. Davon vielleicht an anderer Stelle mal mehr. Ich kann das Buch jedenfalls sehr empfehlen – und mir persönlich hat das Seminar mit den russischen Übungen auch gut gefallen. Ob sie halten, was sie versprechen – wie gesagt, das muss die Zeit zeigen. Ich bleibe am Ball.

Ich habe auch viele, viele Teilnehmer gesprochen, die aufgrund meiner Ankündigung hier im Blog und im Newsletter dort waren. Und denen hat es auch ausnahmslos sehr gut gefallen. Wenn Ihr wollt – die, die da waren – könnt Ihr ja gerne eigene Eindrücke hier als Kommentar einstellen!

Infos zu weiteren Seminarterminen bitte bei den verschiedenen Veranstaltern aus dem “Russen lassen Zähne und Organe nachwachsen” erfragen. Ich war auf dem von Thomas Ittl organisierten Seminar.
Bookmarken

01.März 2010 um 22:49 Baerbel

Artikel gespeichert unter: Gesundheit

Mehr zu diesem Thema hier im Blog
Update zu den Russen
Russen lassen Zähne und Organe nachwachsen
Ehemalig drogensüchtige 18jährige hoppt ihre Mutter
21 goldene Wunschregeln
Fünf Minuten Duschen sind wie ein Tag Urlaub
bisher 20 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

1. Gabriele Kaufmann | 17.März 2010 at 11:09

Ich war auch auf dem Seminar in Kisslegg, jedoch alle 3 Tage und arbeite
seither erfolgreich mit den “Steuerungen”. In meiner Praxis arbeite ich mit dem Klienten und gemeinsam finden wir die Technologien, die ihn ansprechen. Anschließend kann er zu Hause damit weiterarbeiten.
Und genau das ist es, was mich sehr anspricht. Jeder Mensch ist aufgefordert an seiner “Heilung” mitzuwirken.
Was vielleicht auch noch wichtig wäre anzumerken: Zähne und Organe nachwachsen zu lassen ist (noch) nicht möglich innerhalb von 3 Tagen. Es braucht dazu einen längeren Zeitraum. Aber z.B. Parodontose kann sehr wirkungsvoll und einfach in kurzer Zeit (1-2 Mon.) behoben werden.
Es gibt seit gestern neue Seminartermine. Am besten schreibt ihr eine
e-mail an anmeldung@licht.ener-gie.de. Von Thomas Ittl erfahrt ihr dann alles weitere.

2. Sabine Karina Rose | 23.März 2010 at 23:36

Liebe Bärbel,
danke für deinen Bericht! Stellt das Seminar eine Ausbildung dar bzw. weißt du, ob man folgeseminare besuchen muss.

Für deine Antwort bedanke ich mich

deine Sabine Karina

3. Baerbel | 02.April 2010 at 13:53

Soweit das verstehe ist es ein einmaliges Seminar um selbst mit den Techniken arbeiten zu können. Von Folgeseminaren oder Ausbildungen in Deutschland ist mir nichts bekannt. Aber am geschicktesten wäre es vermutlich die Veranstalter zu fragen…

4. Sabine Karina Rose | 14.April 2010 at 22:37

Liebe Bärbel,
das werde ich sicher tun, zumal da immer wieder von einer dreiteiligen Ausbildung die Rede ist.
Eine Frage habe ich noch: Was hat das mit dem sog. 31-Tage- Prozess auf sich, welchen Zwecken dient er und wozu kann man ihn konkret einsetzen?
Lichtvolle und liebe Grüße
deine Karina

5. Regina | 25.April 2010 at 22:21

Hallo,
ich bin gerade zurück gekommen vom Seminar in Halle. Danke für den Link hier, der mich dort hingeführt hat. Es war ein phantastisches Erlebnis. Ich war beim ersten Lesen hinter diesem Link gleich so fasziniert, dass ich unbedingt teilnehmen wollte. Obwohl sehr wenig Aussicht bestand, dass ich eine Teilnahme tatsächlich realisieren konnte, muss mein Wunsch so groß gewesen sein, dass einen Tag vor Beginn alles für mich geregelt wurde und ich war dort!!!. Alles in allem eine ausgesprochen preiswerte Investition in die Zukunft. Prädikat: sehr empfehlenswert für offene Seelen

6. Ursula | 28.April 2010 at 12:25

Hat schon jemand von hier einen echten Erfolg erzielt?
Ich würde mich gerne anmelden, weil alles so super toll klingt.
Ein paar von den Übungen habe ich mir im Internet angeschaut und heute die erste gestartet. Die Erläuterungen sind so wunderschön. Leider fängt vor lauter Konzentration mein rechter Fuß zu hüpfen an, was bestimmt nicht Sinn und Zweck ist…

Liebe Grüße
Ursula

7. Tina Staudinger | 07.Mai 2010 at 16:48

Liebe Bärbel,

ich bin erst 15 Jahre alt und habe seit etwa einem Jahr Diabetes Typ 1. Diese Methode klingt wirklich sehr vielversprechend.
Könnte man damit auch insulinproduzierende Zellen nachwachsen lassen und den Autoimmunprozess stoppen ?

Vielen Dank für deine Antwort
Tina

8. Raphael | 04.Juni 2010 at 15:50

Hm. Ich weiss, ich falle hier als Skeptiker auf, obwohl ich selbst im Esobusiness tätig bin. Aber trotzdem bin ich der Meinung, dass man erst mal prüfen sollte und dann hurrah schreien darf.

In diesem Fall hätte ich gerne Name und Adresse einer einzigen Person, der in Deutschland nach der Methode ein kompletes Organ nachgewachsen ist. Ich denke so ein hinweis das ist ja wirklich nicht viel verlangt. Immerhin wird ja über die Methode bereits lange genug berichtet.

Falls die Angaben überprüfbar sind, stimme ich liebend gerne in das Hurrah ein. Aber momentan habe ich eher das Gefühl, dass es sich um esoterische Abzocke handelt.

Bitte beweist mir, dass ich mich irre, ich würde mich wirklich freuen, wenn ich falsch liege!

9. Baerbel | 23.Juni 2010 at 14:27

Liebe Tina, ich habe schon von so vielen Wundern groß und klein gehört oder sie in meinem Umfeld mitbekommen – grundsätzlich scheint fast alles möglich zu sein. Die Frage ist nur ob man selbst bereit ist es zu schaffen, was das höhere Selbst will etc. pp. Was mir einfällt zu Diabetes (vielleicht magst du das mit deinem Arzt besprechen) ist das Buch “Die neue Anti-Ernährung” nach Dr. Coy. Laut einem meiner Ärzte hilft diese Ernährung besonders gut auch gegen Diabetes.
Und: Kennst du das Buch “Eselsweisheit” von Mirsakarim Norbekov? Er beschreibt auch wie man sich – angeblich von fast allem – selber heilen kann. Ich empfinde es als Herausforderung sich selbst allein daheim zu motivieren, aber habe schon einige Leute erlebt die Unglaubliches damit erreicht haben.
Alles Gute
Bärbel

10. Hermann Haushahn | 28.Juni 2010 at 14:48

Sicherlich ist es wichtig, sich nicht selbst zu begrenzen. Heißt das denn aber, daß man auch alles unkritisch akzeptieren soll? Erst recht von einem weiteren russischen Wunderheiler, der in 2004 zu 11 Jahren Haft wegen Scharlatanerie verurteilt worden ist? Verstößt denn nicht die Aussage, Zähne und Organe nachwachsen lassen zu wollen gegen geltendes Recht? Ich habe bei der ganzen Geschichte kein gutes Gefühl.

11. Alex Hartmann | 14.Juli 2010 at 21:56

Hallo Bärbel,

mein Vater (63) hat von Geburt aus nur eine Niere und dazu Nierenkrebs. Er wird nächste Woche operiert, und ich habe sehr große Angst, da er ja nur eine Niere hat..der Arzt hat nun gesagt, dass wenn die Niere schwerer befallen ist diese herausgenommen werden muss und er eine lebenslange Dialyse vor sich hat. Der Gedanke macht mir angst und bedenken.

Zum Glück bin ich hier auf diesen wunderbare Blog gestoßen, welcher berichtet, dass es möglich ist Organe nachwachsen lassen zu können !

Was kostet so ein Seminar und wie lang dauert es bis so ein Organ nachwächst ???
Mein Vater ist für Themen dieser Art leider nicht offen, geht es trotzdem ?

Ich kenne auch sehr viele arme Leute, die im Krankenhaus auf ein Organ warten … diesen Leuten möchte ich gerne helfen, gibt es da Prospekte oder Infomaterial, welches ich dort im Krankenhaus verteilen kann ?

dass Arcadij Petrov zu 11 Jahren wegen Scharlatanerie verurteilt wurde,wie hier jemand schreibt … stimmt nicht, oder ? und gibt es echt noch keine Beweise, dass es schon geklappt hat ?

Entschuldigung für die vielen Fragen, aber ich bin wirklich verzweifelt !

Vielen Dank schonmal im vorraus …

Alexander Hartmann

12. Cornelia Scholz | 28.Juli 2010 at 08:15

Hallo liebe Tina,
Deine Heilung liegt in Dir. Du kannst Sie vollziehen. Schau Dir die “neuen Heilweisen” an. Es häufen sich Techniken die Dich als verdichtete Energie, als auf deine Wünsche reagierende Biophotonen, heilen. Siehe: Frank Kinslow, Bruce Lipton, Richard Bartlett (bei dessen Seminar ich war und bei dem ich echte Wunder erlebt habe) … und auch die Russen. Hab Vertrauen in dich.
Und was die Inhaftierung angeht befürchte ich, dass wir uns immer noch im tiefsten Mittelalter und in der Hexenverfolgung befinden. Viele gute (unbequeme) Heiler werden Inhaftiert. Die Medien haben keine Wahl. Sie müssen einseitig Bericht erstatten. Alles was der Pharmaindustrie auch nur einen Cent weniger Einnahmen bringt, ist böse und muss vernichtet werden. Wie gesagt, verlasse Dich auf dein Bauchgefühl.
Ich wünsche Dir alles Gute, möge der Segen der Weltenseele fühlbar in Dir ruhen.

13. Birgit | 01.August 2010 at 13:55

vielleicht könnte jemand auf den Beitrag von Raphael am 4. Juni mal Bezug nehmen. Auch mich würde das brennend interessieren.

Welche Erfahrungen – Ergebnisse nun schon mit den russischen Methoden gemacht – erzielt worden? Wenn es ehrliche Beweise gibt, dann würde ich mich dem hurra anschließen, ansonsten bleibe ich erst mal kritisch und bei meinem alt bewährten, was ja auch wunderbar funktioniert.

Es ist schon wichtig hier auch mal zu hinterfragen und nicht allem blind zu vertrauen. Die Abzocke ist zu groß.

Der Markt ist so groß und ständig schießen neue Methoden und Anbieter aus dem Boden. Ich denke schon, dass sich hier wohl nicht so viel Neues ergibt was nicht schon aus anderen Techniken bekannt ist oder?

Frau Mohr vielleicht könnten Sie hier mal Stellung nehmen, was genau Neues für Sie dabei war. Ich denke Sie sind ja doch recht erfahren auf dem Gebiet.

14. myrta | 09.August 2010 at 21:15

Hallo Hermann Haushahn,
Ich wohne in Canada in der anderen Welt, nun meine Erfahrung ist alle grossen Heiler der Welt, werden von der Welt angegriffen, sogar Jesus.
(Big Pharma liebt das nicht wenn man ihr das Geschaeft verpfuscht, abeitest Du vielleicht fuer sie?)
Fuer mich ist es ein Wahrzeichen das da wirklich was gutes dahinter steckt. Was eigentlich die allgemeine Presse bringt ist vieles verlogen. Well die Grossen alles Steuern.
Man muss das Volk verdummen um es zu kontrollieren.
Ich koennte Dir Hunderte von grossen Heilern aufzaehlen die man verfolgt hat und sogar vergifted worden sind.

Love and Light froim Canada
Myrta

15. Katja Lindemann | 11.August 2010 at 12:49

Hallo,

dieser Bericht und die Kommentare sind wirklich ermutigend und zeigen, dass es Menschen gibt die noch nicht völlig dem Wahn der Genomic verfallen sind.
Ausgehend von der EU-Ebene versucht zur Zeit eine Lobbygruppe (- http://phgen.u/ -) die Genetifizierung des gesamten sozialen Raumes voran zu treiben. Ziel ist Genomic als Querschnittsaufgabe in allen Bereichen zu verankern.
In Deutschland sind Prof. Angela Brand (- http://www.angela-brand.eu/ -) und der Bundesverband der Deutschen Genologen (- http://www.genologen.de/ -) die HauptlobbyistInnen. Diese VetreterInnen der ‘Genomic Public Health’ schrecken auch nicht vor der Okkupation alternativer Ansätze urück.
Deshalb wird dies langfristig auch uns betreffen.

16. Hermann Haushahn | 15.August 2010 at 12:00

@Myrta, das hätte ich nie gedacht, daß ich mal gefragt werde, ob ich für die Pharmaindustrie arbeite google doch mal ein bißchen meinen Namen, Tipp: Jenseitswelten, Ektoplasma, physikalische Medialität, dann google mal ein bißchen weiter: Grigorij Grabowoj, der neue russische Wunderheiler. Er hat doch tatsächlich den Eltern der ermordeten Kinder von Beslan deren Auferstehung versprochen – für 1.000 € die Nase. Er wollte “nur helfen”. Natürlich wurde Jesus ans Kreuz geschlagen und die Kirche mißbraucht heute noch seinen Namen (auweia, jetzt bekomme ich Haue), dem “dt. Jesus” Bruno Gröning wurde die Heilung untersagt etc etc, alles richtig, aber deswegen muß man nicht jedem Hype unkritisch folgen. Gerade weil ich mein Gefühl frage und mittlerweile auch schon ein kleines bißchen Lebenserfahrung habe, gehen bei mir die roten Lampen an. Grüße nach Kanada, my uncle used to live in toronto for more than 30 years! Liebe Grüße, Hermann

17. Michaela Meyer | 18.August 2010 at 00:07

Hallo,

habe das Seminar im Januar besucht. Inzwischen gibt es die versprochene Internet Seite.

Es hat mir gut gefallen. Habe bisher vieles Ausprobiert am Anfang jeden Tage. Auch den Kubus der Zeit, um mich vom Kollektivbewußtsein lösen zu können…

Für mich war der Lichtschutz, das beste Gefühl und hat mir gefühlsmäßig bisher am meisten gebracht.

Wo ich bisher die besten Erfolge erziele ist die gefühlsmäßige Reinigung, auch wenn ich mich ärgere oder einen Streit habe kann ich mich mit verschiedenen Methoden, z.b. Sammelpunkt schnell aussteigen. Es geht mir innerhalb kurzer Zeit besser, wofür ich früher, eine Woche brauchte.

Zugegeben Quantenheilung geht noch schneller inzwischen….

Wenn ich spüre die ganze Umgebung ist elektrisch benutze ich die Extruder, das funktioniert- für mich gefühlsmäsig gut. Es beruhigt sich schnell.

Auch für die Raumreinigung….

Das Quadrat funktioniert gut… das habe ich schon oft probiert, bei Essen, meine Tochter 10 Jahre, kam mit einem Apfel und meinte der schmerkt nicht, zu mehlig und wir teilten den Apfel, in 4 Teile, über 2 machte ich das Quadrat und probierten den so behandeltten Apfel, er schmeckte tatsächlich süßer und war knackiger…

Das gleiche habe ich schon oft bei Kaffee oder Wein ausprobiert, den Alkohol rausgenommen, es hat funktioniert.

Es als Schutz vor Diebstahl eingestzt, bewußt, meinen Mantel mit Schlüßel und Handy an (vergessen auszumachen), während Fasching liegen lassen, im Getümmel, mein Mantel war da, meine Freundin vergaß das Quadrat, ihr Mantel war weg…

Meine Tochter in der Schule, Problem mit Klassenkamerad, Qauadrat gemacht und es hat sich Frieden eingestellt.

Extruder im Judo programmiert für Ängste weg und Kraft….
für bekannte Kinder es hat mehrmals funktioniert für den 1. oder 2. Platz.

Also für solche “Kleinigkeiten hat es gut funktioniert…

Doch bei Organen, da hatte ich noch keinen Erfolg, bei unserem Hund, wurde als Welpen gebissen, schiefer Kiefer und verliert die Zähne…..habe schon viel probiert….

Ich bin zu dem Schluß gekommen, da es am besten auf der Gedanken weg und Gefühle weg funktioniert, bzw. Umwandlung dessen funktioniert, ist wohl das zuerst dran, denn der Glaube versetzt Berge…

… und Quantenheilung geht für mich leichter und schneller, weniger Arbeit….

Also bin ich da am Mischen……

Herzliche Grüße

Michaela Meyer

18. paulino | 21.August 2010 at 09:29

hallo bärbel
dein blog kommt mir ein wenig suspekt vor. zuviel lobhudelei auf unseriöse machenschaften. in deinem impressum steht der ullsteinverlag. ich vermute, dass es auch viele bücher über diese “wunderpraxis” gibt. dass die meisten begeisterungschreiben von frauen kommen, wundert mich nicht, die erfanden auch die unbefleckte empfängnis ,…

19. Wolfgang | 26.August 2010 at 13:25

Moin,

bin vor ein paar Tagen auf Grigori Grabovoi gestossen; gibt mir irgendwie Kraft.

Allerdings, offenbar vermisse ich hier Antworten auf den BEitrag von Raphael und Birgit.

Wenn man so will, halte ich diese Ideen für äußerst “logisch”; allerdings wird es dann ja auch konkret nachweisbare Fälle geben… und wenn es so einfach ist, dann sicher auch im Hier und Jetzt in Deutschland?!

Wie lange dauert denn eigentlich zum Beispiel das Nachwachsen eines Zahnes?

(Hätte da so einige “Leichen” anzubieten )

Und wieviel kostet denn so ein Wochenend-Seminar ca. ?
Bei 100 Teilnehmern kann es ja nicht die Welt sein, oder?

Danke & Gruß
Wolfgang

20. Baerbel | 10.September 2010 at 13:04

Kosten: Es gibt verschiedene Veranstalter, bitte selber nachsehen oder nachfragen. Es stehen ja Links da.
Wie lange es dauert? Da gibt es – soweit wir wissen – keine Regel. Es dauert so lange wie dein tiefster, allerunterster Glaube es zulässt.
LG
Katja (Gelegenheitsassistenz von Bärbel)

UND…….. :idea::idea::idea::idea::idea:

http://www.baerbelmohrblog.de/gesundheit/20100813/update-zu-den-russen.html :wave:

Update zu den Russen

Ich habe mittlerweile fast alle Ärzte die ich kenne zum russischen Organwachstum befragt und sehr unterschiedliche Meinungen dazu erhalten. Von zwei davon möchte ich Euch gerne berichten. Ich fang mal mit der schlechteren an:
Ein Arzt war ein wenig genervt. Er ist Naturheilarzt und wird gerade von sehr vielen seiner Patienten zum Organwachstum wie in den Artikeln hier im Blog beschrieben befragt. Er sagt: „Die Leute haben noch nicht mal ihre Grippe im Griff, aber träumen vom Organwachstum. Das ist so als habe man nicht laufen gelernt, will sich aber zum Hürdenspringen anmelden.“

Ich hatte ihm kurz zuvor die DVD „Evolve your brain – Verändern Sie Ihr Bewusstsein“ von Joe Dispenza empfohlen. Und genau die empfiehlt er gerade als „Basisübung“ allen diesen Patienten. Joe Dispenza beschreibt auf der DVD sehr ausführlich vier Dinge die spontangeheilte Patienten alle gleich machen. Der Arzt nun meint, die Leute sollen sich erst mal grundsätzlich auf solche Weisen heilen und danach in die nächsthöhere Stufe des Organwachstums gehen.

Mit anderen Worten: Ja, er hält es für möglich, aber man muss trainieren, sonst geht nix.

***

Ein anderer Arzt hat mir von seinem Besuch in Russland berichtet. Er hat dort eine Familie besucht, die sehr weit abseits in der Prärie wohnt. Der Vater ist Waldarbeiter und das Kind hatte den Arm in die Säge bekommen und ab war er.

Nun sind das sehr schlichte und einfache Menschen. Der Vater sagte zum Sohn: „Pass auf, das ist jetzt unser Geheimnis, aber du wirst sehen, der Arm wächst wieder nach. Bei meinen Bäumen wachsen die Äste auch alle nach, wenn ich sie abschneide.“

Der intellektuelle Geist verzieht zynische die Mundwinkel bei solchen Vergleichen, aber der schlichte Geist macht es einfach. Der Arzt hat mir berichtet, dass er zirka 300 Fotos gesehen habe vom stückweisen Nachwachsen des Armes. Dazu dutzendweise Röntgenaufnahmen vom Nachwachsen der Knochen.

Nachdem der Arm komplett nachgewachsen war, waren die Eltern irgendwann mit dem Kind in einer Klinik in Moskau. Die Klinik hat Zellproben des „neuen Arms“ entnommen und schriftlich bestätigt, dass die Zellen in diesem Arm erst zwei Jahre alt sind auch wenn der Arm genau gleich aussieht wie der andere Arm (das Kind war um die 10 Jahre alt, wenn ich mich recht erinnere).

Fazit dieses Arztes: „Es geht, aber wir werden noch viele Pionier-Menschen brauchen die vorgehen und es einfach machen bis diese Möglichkeit soweit im Massenbewusstsein verankert ist, dass es Stück für Stück für alle leichter möglich sein wird. Und die Pioniere werden nicht die Verstandesmenschen sein, sondern die mit einem sehr großen Gottvertrauen, die nicht alles kaputtmachen durch endloses Hinterfragen.“

Das heißt, du kannst dich fragen, ob du das Zeug zum Pionier hast und wie groß dein Großvertrauen ist, dann bekommst du eine Ahnung von deinen Chancen. Aber ich würde sagen: Einen Versuch ist es immer wert…
Bookmarken

Tags: Organe nachwachsen lassen

13.August 2010 um 14:25 Baerbel

Artikel gespeichert unter: Gesundheit

Mehr zu diesem Thema hier im Blog
Kurzbericht vom Seminar mit den russischen Techniken wie angekündigt
Bericht vom 1. gemeinsamen Nature-Bloggen in Grafrath am 29.7.2009
Nature-Bloggen in Grafrath – wer macht mit?
Zwei Mut machende und inspirierende DVDs zum Thema Gesundheit
Kopfläusefrei – wie geht es am Besten?
bisher 5 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

1. Oliver Rumpf | 13.August 2010 at 18:00

Danke für den Bericht und das “update”.

Alles ist möglich, nur begrenzen wir uns in unserem Geist zu oft.

Dazu ist mir heute ein passendes Zitat begenet:
„Der Geist eines Menschen und nicht sein Herr machen ihn zum Sklaven.“
(Samuel Johnson 1709-84)

Viele Grüße
Oliver Rumpf

2. Angelika Bergemann | 15.August 2010 at 20:10

Danke für all die wunderbaren Nachrichten, ich bin tief beeindruckt und sicher überzeugt, dass sie der Wahrheit entsprechen. Ich beschäftige mich mit Tellington-touch und Quantum-touch und weiss, es geschehen unglaubliche Dinge wenn man den Menschen Liebe und Respekt entgegenbringt !!!

Liebevolle Grüsse aus Brüssel

PS. das Gleiche gilt auch für Tiere und Pflanzen

3. Barbara Maria Piel | 31.August 2010 at 22:33

Auf der folgenden Webseite (Pro-Bios) http://www.akademie-probios.de/index.php?option=com_phocaguestbook&view=phocaguestbook&id=2&Itemid=13 gibt es viele Erfolgsberichte und einer Frau ist sogar der Blinddarm nachgewachsen. Vielleicht ist es ja auch möglich diese Leute persönlich zu kontaktieren. Ich habe es selbst noch nicht versucht.

Liebe Grüße
Barbara

4. Christine | 04.September 2010 at 15:41

Die Geschichte vom nachwachsenden Arm glaube ich! Bei meinem Sohn kamen die unteren vorderen Zähne völlig querstehend. Ich habe ihn immer wieder bestärkt, dass er seinen Zähnen sagt, sie richten sich völlig richtig ein. Er ist heute fast 18 Jahre alt und hat nie eine Zahnspange getragen. Seine Zähne sind völlig gerade!!

5. Olga Gasteiger | 28.September 2010 at 18:04

Wenn ich überzeugt davon bin, dass mein Blinddarm nachwächst, dann tut er das auch.

Gregg Braden spricht auch in seinem Buch -DER REALITÄTSCODE – davon.

Ich erinnere mich an den Bericht über Heilungen der Huna – wie ein Bruch des Fußgelenks augenblicklich heilte. Es gibt viele dieser Berichte.

Unsere Überzeugungen werden und wurden täglich eingespeist durch Meinungen der Mitwelt.

Weil ich schon vor langer Zeit selber einmal zutiefst davon überzeugt war, dass Gliedmaßen z.B. nachwachsen können oder Knorpel der Gelenke, habe ich das Russische Seminar auch besucht.

Wer sich dafür interessiert: Es gibt eine Webseite
akademie-probios.

Dort sind Erfahrungsberichte.

Eine Bekannte ging zum Seminar, weil sie persönlich eine Frau kennt, deren Blinddarm nachwuchs, nachdem diese in Russland war.

Durch die Vielzahl der Praktizierenden wird das morphische oder Bewusstseinsfeld dieser Techniken größer und wird auch mehr und mehr Menschen zugänglich, die diese praktizieren, insofern wird es auch immer leichter werden, automatisch.

Das Kind ist ein wunderbares Beispiel! Danke!

Advertisements

3 Gedanken zu “Russische Heiltechniken auf Bärbel Mohr´s Blog

  1. Mich wunderts nur,warum keiner hier die entscheidende Frage gestellt hat:
    Wenn die russische Methoden soo toll waren (und sie verlorene Organe nachwachsen und „unheilbare“ Krankhieten heilen können),warum haben sie der lieben Bärbel nichts genutzt???

    Gefällt mir

  2. Weil „Bewußtsein“ und Ego-Transformation der Schlüssel sind. Weil es Karma gibt. Weil die Entwicklung des Geistes/der Seele wichtiger ist als der Körper. Ihr Tod hat sicherlich für ihr wahres Sein seinen Sinn und Zweck.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s