Etwas tun für uns, für dich, die Erde und Japan

Neues von Karma:
http://weibel.blog.de/2011/03/18/schutz-radioaktivitaet-raus-resonanz-10850076/ :wave:
Transmission gegen Radioaktivität!!!!!

Am 11. März 2011 kommt es im Osten Japans zu einem Erdbeben mit der Stärke 9,0. Das ist das schwerste Erdbeben, das in Japan jemals gemessen wurde. Aus dem dadurch schwer beschädigten AKW Fukushima I tritt kurz darauf radioaktive Strahlung aus…

Diese und ähnliche Nachrichten überfluten uns gerade zuhauf.

Doch was sind die Hintergründe dieser erschütternden Ereignisse?

Wie kann das kollektive Menschheitsbewusstsein diese Ereignisse verarbeiten?

Und können wir jetzt etwas Konkretes und Sinnvolles tun?

Hintergründe

Japan liegt am „Pazifischen Feuerring“, der an der Südspitze von Südamerika beginnt, von dort an der Westküste Süd- und Nordamerikas vorbei führt, hoch im Norden nach Westen zieht, um von dort an der Ostküste Japans nach Süden in Richtung Philippinen zu führen. Dieser Feuerring explodiert in der Nacht vom 10.auf den 11. März.

Auffallend ist, dass dies unmittelbar auf ein Ereignis folgt, das im Neuner-Kalender http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/Kalender/W99Kalender ablesbar war: Vom 7. bis zum 9. März trat da der Archetyp „das heilende Feuer“ dreimal hintereinander auf, was in dieser Kalenderberechnung ausgesprochen selten vorkommt.

Es geht also eindeutig um das Element Feuer, welches sich nicht im Gleichgewicht befindet.

Das Feuer symbolisiert allgemein Energie.

Und das explodierende AKW Fukushima I ist das im menschlichen Kollektiv sichtbar gewordene Krankheitssymptom, das uns anzeigt, dass der krankhafte Umgang mit Energie allmählich begonnen hat, auf uns selbst zurück zu wirken.

Das trennende Prinzip

Wie weit entfernt die Energiegewinnung durch Atomkraftwerke von jeder kosmischen Ordnung ist, wird offenbar, wenn wir genauer hinschauen.

In den AKWs wird die Energie dadurch gewonnen, dass Atomkerne gespalten werden.

Die natürliche Energie entsteht im Kosmos (auf unserer Sonne und auf allen Sternen) dadurch, dass Atomkerne (meistens Helium-Atome) miteinander verschmolzen werden.

Der Mensch vollzieht genau das Gegenteil von dem, was der kosmischen Ordnung entspricht. Das trennende Prinzip (das „Diabolon“) wurde zum Energieprinzip in den AKWs. Dieses Trennungsprinzip wurde durch die Kernspaltung in die elementarste, grundlegendste Ebene, nämlich in die atomare Ebene hineingetragen.

Wir Menschen haben dadurch das trennende Prinzip auf allen Ebenen vollzogen!

Auch das zweite tragende Energieprinzip des Menschen, das Erdöl, entspringt einem trennenden Prinzip auf einer sehr tiefen Ebene. Um das Erdöl der Mutter Erde zu entreißen, bedarf es roher Gewalt gegen die Schönheit und gegen die Würde des Planeten. Die Gewalt, mit der das Erdöl „gewonnen“ wird, ist eine Schändung des Planeten, die nur dann möglich ist, wenn uns der Krieg gegen die Mutter Erde als etwas Normales erscheint. Dieser Irrsinn erhielt durch das „Mach dir die Erde Untertan“ (Gen 1,28) seine geistige „Legitimation“.

Auf der gesellschaftlichen Ebene erscheint eben dieses trennende Prinzip in jenem irrtümlichen Glaubenssatz, der uns weismachen will, dass die Isolation in den Kleinfamilien die Antwort auf unsere Liebesfragen wäre. Diese Isolierung aber genau ist der Nährboden für all unsere Liebesprobleme.

Wenn du dich mit diesen Themen eingehender befassen möchtest und wenn du Lösungswege dazu finden möchtest, empfehle ich dir folgende Bücher:

Blasphemie, Erde in Aufruhr

Die Blume der Liebe

Die Heilige Matrix (von Dieter Duhm)

Der neue Bewusstseinsraum

Wir brauchen neue Konzepte, auf allen Ebenen.

Diese neuen Konzepte sind stets freie Konzepte, frei von Besitz genauso wie frei von Macht.

Wir brauchen freie und frei zugängliche Energie, genauso wie wir freie und frei lebbare Liebe benötigen.

Und ja, diese freien Konzepte sind möglich.

Diese freien Konzepte sind gerade jetzt verwirklichbar, gerade jetzt, wo der emotionale Druck in uns durch die äußeren Ereignisse derart angestiegen ist.

Diese freien Konzepte sind möglich, wenn wir unsere Probleme real benennen und es innerlich zulassen, dass ein neuer Bewusstseinsraum sich eröffnet.

Meditation und Gebet zur Tag- und Nachtgleiche

Besonders dann, wenn wir verstehen, wie wesentlich für uns dieser neue Bewusstseinsraum ist, macht der folgende Aufruf zu einer gemeinsamen Meditation Sinn.

Wir haben am 21. März 2011 die Tag- und Nachtgleiche. Das ist ein Zeitpunkt, zu dem das Bewusstseinsfeld der Erde sich sehr weit öffnet. Meditationen und Gebete an diesen Tagen haben daher eine besondere Wirkung. :wave::wave::wave::wave::wave:

Ich bitte daher möglichst viele Menschen, sich am 21. März 2011, möglichst zum selben Zeitpunkt um 20 Uhr (MEZ) in einer Meditation miteinander zu verbinden.

Die Art, wie du diese Meditation durchführst, ist an sich nebensächlich. Eine schöne Form wäre folgende:

Nimm eine Landkarte, welche Japan zeigt.

Lege auf diese Karte die Darstellung einer Venusblume http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/Venus/ProjektVenusblume (Karte oder der Ausdruck eines Bildes von meiner Homepage…)

Konzentriere dich dann darauf, dass dort an diesen Orten, Heilung geschieht.

Konzentriere dich darauf, dass sich dadurch ein neues, heiles Bewusstseinsfeld eröffnet, welches neue, freie Lebenskonzepte möglich und lebbar macht.

Danke, wenn du dich daran beteiligst!

Im Inneren der Mutter Erde

Durch die jüngsten Ereignisse werden wir uns in den kommenden Wochen unsere Aktivitäten verstärkt darauf konzentrieren, einen neuen Frieden zwischen Mensch und Mutter Erde zu fördern.

Daher wird der Event am 6. Mai 2011 im Heilstollen in Berchtesgaden unter diesem Motto stehen.

Weitere Infos dazu findest du unter:

http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/Seminare/Heilstollen/innereMitte

Ich freu mich, wenn du dabei sein kannst!

Venusblumen legen

Die Venusblume, die „Blume der Liebe“, ist eine sehr wirkungsvolle Form, welche den Frieden zwischen Mensch und Mutter Erde wieder feldbestimmend verwirklichen will.

In den kommenden Monaten werde ich bei den folgenden Venusblumen-Legungen mitwirken:

23. April in Mörbisch, Burgenland, mehr Info… , http://www.meinthema.com/de/home/show_id=94_page=1

3. Juli in Pfullingen, Allgäu, mehr Info…

4. und 5. Juli in Regensburg, mehr Info…

Ich freu mich, wenn du mitmachen kannst!

Bitte gib diese Informationen weiter!

Danke!

In Verbundenheit

Werner Johannes Neuner

Advertisements

DAVID WILCOCK Awake and Aware

David Wilcock – Erwache und werde bewusst
Die Videos folgen weiter unten nach dem Text http://www.die-welt-ist-im-wandel.de/

Schnallt Euch gut an!

David spricht über Zeitreisen und Bewusstseinserhöhung.

Die Pyramiden sind geografische Wunderwerke und dienten zu Zeitreisen. Am Bermudadreieck gibt es Zeittore.

Was augenblicklich auf der Erde geschieht ist ein natürlicher heiliger Vorgang.

Das Universum ist gebaut, um Erfahrungen zu liefern, die bereits statt gefunden haben.

Wenn Du lernst Dich selbst zu lieben, ist der ganze Spuk, der momentan auf der Erde statt findet, vorbei.

Lügen werden entlarvt werden, das heisst, dass Du nicht mehr in Angst leben kannst, weil Du die Wahrheit kennst.

Die Wiederkunft des Messias ist nicht an eine Person gebunden, es ist ein Ereignis. Und es spielt sich gerade jetzt ab. Telepathie, Telekinese, Heilen und selbst Fliegen wird für uns bald zum normalen Alltag gehören.

Der Vortrag fand im April 2010 statt. David sagt ganz klar in seinem Vortrag, dass es kein Jahr mehr dauert, bis sich die Erde komplett verändert haben wird.

Seine Website: http://www.divinecosmos.com

hört euch an, was David ab der 7. Minute erzählt…….besser kann man nicht erklären warum es so wichtig ist sich selbst zu lieben und alle seine Schattenanteile zu integrieren, um sie dann zu erlösen. 🙂
8:37 Min:
…du sagst „ich mag das nicht…“,
das Universum denkt sich,
„gib ihm mehr davon…und mehr…..bis er an dem Punkt angelangt bist, wo er bereit dazu ist diese Erfahrung und sich selbst zu akzeptieren…..“

Die restlichen Videos findet ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=D6gSwrcWCRk&feature=related
Leider ist ab dem 10. Video noch keine deutsche Übersetzung verfügbar.

Hilfesteuerung für Japan

Für alle die was tun wollen:

Hilfesteuerung für Japan

In einer Onlinekonferenz mit Grabovoischülern haben wir gestern folgende Technologie als Hilfe für die schrecklichen Ereignisse in Japan entwickelt.

Mit dieser Technologie könnt auch ihr den Menschen in Japan und dem Land helfen.

Die Technologie:

Wir nehmen einen Filzstift und umreißen auf der Landkarte Japan. Anschließend dehnen wir diesen Umriss zu einem Kreis aus. Danach füllen wir diesen Kreis mit einem silberweißen Licht, und formieren eine silberweiße Halbsphäre über die im Kreis befindliche Landkarte Japans wie eine Kuppel.

In diesem Moment bildet sich eine weitere Halbsphäre unter dieser Landkarte. Das ganze Land befindet sich jetzt in einer silberweißen leuchtenden Sphäre.

Jetzt tragen wir in diese Sphäre folgende Harmonie-Zahlenreihe ein:

14111963

Die negativen Ereignisse defokussieren wir mit der Zahlenreihe

91738919

Sodann konzentrieren wir uns mit unserem Bewusstsein auf diese Sphäre. Wir geben einen Impuls, damit diese Sphäre sehr hell leuchtet. Zusätzlich kann man noch folgende Dynamik geben: Wir drehen diese Sphäre im Uhrzeigersinn mit sehr hoher Geschwindigkeit. In dieser Sphäre befindet sich die Landkarte Japans.

Bitte, wendet auch ihr diese Technologie an um den Menschen in Japan zu helfen.

Mit herzlichem Gruß

Natalia

————————————————————————————————————–
Sterninstitut Natalia Jensch – Waldstraße 11 – 22955 Hoisdorf – Tel.: 04107 / 906 97 26
E-Mail: zypresse@yandex.ru
http://www.sterninstitut.de

Die verborgene Ordnung des Lebens

Vorwort: Die verborgene Ordnung des Lebens

http://www.ipn.at/ipn.asp?AIO

Schlimmer als nicht sehen zu können ist,
nicht sehen zu wollen

Auf dem Gebiet der Medizin konnte seit 1950 trotz aller biochemischen Forschungsarbeit kein wirklicher Erfolg verzeichnet werden. Viele große Epidemien der Vergangenheit haben wir einstweilen besiegt, aber an ihre Stelle treten neue Geißeln mit einem ebenso großen Vernichtungspotential.

Das Weltbild, das vor 1950 bestand und teilweise noch heute gültig ist, bestimmte die Vorstellung vom Leben als chemisch-mechanisches Geschehen. Nach dieser Ansicht sind alle Lebewesen chemisch-mechanische Maschinen und nur mit solchen Fähigkeiten und Möglichkeiten ausgestattet, die in den Rahmen dieser Vorstellung passen.

Eigenschaften, die nicht in dieses Schema passen, wie Autonomie oder Selbstheilkraft, haben darin keinen Platz. Diese Ansicht wurde solange verstärkt, bis sie zu einem für die westliche Kultur prägenden Lehrsatz wurde, dessen Verfechter für sich in Anspruch nehmen, vom Leben alles zu wissen, was man darüber wissen kann. Diese Weltanschauung herrschte nicht nur in der Gesellschaft, sie bestimmte auch den Werdegang der Medizin.

Das chemisch-mechanische Weltbild ist gescheitert!

Heute bringt die wachsende Unzufriedenheit mit der mechanistischen Weltanschauung und den von ihr diktierten Methoden die Menschen dazu, nach neuen (oft auch alten) Wegen zu suchen, um neue Fähigkeiten zu erlernen und selbst aktiv und eigenverantwortlich positiven Einfluß auf ihre Gesundheit und ihr Leben zu nehmen. Die beginnende Vereinigung von Physik (vor allem Quantenphysik) Medizin und Biologie hat zu einer neuen wissenschaftlichen Revolution geführt. Überraschend komplexe Strukturen und früher unvorstellbare Fähigkeiten in lebenden Systemen wurden entdeckt!

Es zeigt sich nun zweifelsfrei, dass die Chemie des Lebens, d.h. auch jeder Vorgang im menschlichen Körper, auf den grundlegenden physikalischen Kräften der Elektrizität und des Magnetismus beruht. Alte Weisheiten und Vorstellungen vom Leben und seinen Beziehungen zu den Kräften des Universums, auch aus anderen Kulturen, erweisen sich in vielfacher Hinsicht als zutreffend. Der Geist kann auch – nachweislich – den Körper beeinflussen, und der Körper verfügt über ein angeborenes Selbstheilungssystem. Ein neues Modell in der Physik (das sich in den letzten Jahren herausbildete) ist erstmals in der Lage, die zwei großen Theorien unserer Tage, die Quantentheorie und die allgemeine Relativitätstheorie, zu vereinen.

Allerdings (leider, werden einige sagen) beweist es, dass nicht nur höher entwickelte Lebewesen wie Menschen und Tiere, sondern selbst jedes der kleinsten Materieteilchen (Elektron, Proton, Neutron) aus denen jedes Lebewesen, aber auch die gesamte uns bekannte Materie aufgebaut ist, ein eigenes spezifisches Erinnerungsvermögen hat! Diese Teilchen speichern Information und verhalten sich entsprechend der gespeicherten Information! Das bedeutet nicht mehr, aber auch nicht weniger, dass jedes einzelne Materieteilchen zu einem Verhalten befähigt ist, das vergleichbar ist mit dem Verhalten von lebendigen Wesen!

All das mag seitens der „alten Physik“ auf den ersten Blick Empörung hervorrufen, glaubte sie bisher doch, es nur mit „Billardkugeln“, das heißt mit „lebloser Materie“ zu tun zu haben, die ausschließlich mit wenigen physikalischen Eigenschaften ausgestattet ist. Nun aber müssen Physiker sich plötzlich damit abfinden, ja sich sogar beweisen lassen, dass besagte „Billardkugeln“ auch mentale Eigenschaften besitzen, insbesondere ein Gedächtnis, das die Verhaltensweise jedes einzelnen Teilchens beeinflusst. Das heißt, dass die Unterscheidung „unbelebter“ und „belebter“ Materie heute bereits veraltet ist und dass wir alle Teile eines zur Gänze belebten und von Intelligenz erfüllten Universums sind!

Erkennen wir die Bedeutung dieser neuesten Erkenntnisse und der sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten für die Menschheit, so erkennen wir darin auch die Grundlagen für ein völlig neues, erweitertes Verständnis vom Leben und damit für ein neues Weltbild!

Dieses sich abzeichnende neue Weltbild wird die Zukunft der Menschheit entscheidender verändern als jede andere Erkenntnis zuvor. Das Wissen, dass unser Leben von den selben Kräften gesteuert wird, die auch das Universum gestalten, dass unsere innere Lebensenergie die Triebkraft in uns ist, die nicht nur über Gesundheit und Vitalität entscheidet, sondern auch über Erfolg und Mißerfolg in unserem Leben, dieses Wissen richtig angewendet, wird die Lebensqualität und den Gesundheitszustand entscheidend verbessern. Es ist an der Zeit, das alte Weltbild zu ersetzen, veraltete und falsche Ansichten zu korrigieren. Dieser Aufgabe widmet sich das Internationale PcE-Network im Bereich des modernen Mental- und Biofeedbacktrainings.

Mit PcE-Training und den neuen PcE-Fokustechniken ist es gelungen, die – nun meßbare! – Lebensenergie nicht nur gezielt zu aktivieren, sondern diese mächtige konstruktive Energie, die unser ganzes Sein bestimmt, auch unter die willentliche Kontrolle des Trainierenden zu bringen.=> Durch die PcE-Power Dynamik Seminare ist es nicht nur möglich geworden, allen Interessierten die Wirklichkeit dieses neuen Weltbildes zu demonstrieren, also eine neue Erkenntnis zu bringen, sondern auch diese Erkenntnis sofort praktisch umzusetzen. Jeder Teilnehmer kann, innerhalb der Seminare lernen, diese Energien soweit unter bewusste Kontrolle zu bringen, dass er durch etwas Übung in der Lage ist, auf sein Leben die psychischen Gegebenheiten, seine aktuelle Vitalität und Gesundheit, aber auch auf seinen Geist und seine mentale Fähigkeiten positiv und bewusst steuernd, einzuwirken. :idea::idea::idea:

Das PcE-Training bietet wissenschaftlich fundierte, einfache und meßtechnisch überprüfbare Wege zur Erschließung und Harmonisierung der in uns wirkenden Kräfte wie auch der Kräfte, die von außen auf uns einwirken. Indem es sich die neu entdeckten „mentalen“ Eigenschaften der Materie (Erinnerungsvermögen der Materieteilchen u.a. siehe oben) zunutze macht, ist das PcE-Power-Dynamik Training ein Wegbereiter für das neue Zeitalter!

Spannend weiter informieren hier: http://www.ipn.at/ipn.asp?AIQ

und hier

http://www.rumoro.de/texte/eggetsberger-power.pdf

Heilende Entdeckungen und Erkenntnisse

Demonstration der Körbler Methode

Ausschnitte aus einem Vortrag von Oelwin Pichler. Im Vortrag stellt Ihnen Mag. Ölwin Pichler die ungewöhnlichen Entdeckungen und Erkenntnisse des Wiener Forschers Erich Körbler vor.

Erich Körbler fand in den 1980er Jahren heraus, dass geometrische Formen Auswirkungen auf den Energiekörper des Menschen und damit auf seine Gesundheit haben.

Eingesetzt als Antennen am Körper können Strichcodes, allen voran das Sinus-Zeichen, dazu verwendet werden, den Energiefluss im Meridiansystem zu stimulieren bzw. zu balancieren.

Ebenso können Stressfaktoren, negative Umwelteinflüsse sowie emotionale und mentale Blockaden mithilfe von Umschreibprogrammen, bei denen Körbler-Zeichen zum Einsatz kommen, positiv beeinflusst werden.

Nach dem Tode Erich Körblers im Jahr 1994 konzipierte Mag. Ölwin Pichler auf den Grundlagen der Körblerschen Erkenntnisse ein Schulungskonzept, das jedem die Möglichkeit gibt, die Körbler-Methode zur Gesunderhaltung für sich und andere selbst praktisch anzuwenden.

Die komplette DVD gibt es bei raum&zeit http://www.raum-und-zeit.com

http://www.natur-wissen.de/neue_homoeopathie_universalrute.php