YOGA und mehr…..

Die brennende Kerze in deinem Körper
Übung, um in deine Mitte zu kommen:

Setz dich hin, schließe die Augen und atme tief und sanft. Dann stell dir vor, wie in deinem Körper eine schöne, lange weiße, brennende Kerze steht mit der Flamme auf der Höhe deines Herzens. Ihr Ende reicht bis tief in deinen Unterleib. Atme solange, bis ihre Flamme ruhig brennt und nicht mehr flackert. Spüre, wie die Kerze dir hilft, deinen Oberkörper aufrecht und gerade zu halten. Genieße es.

Wenn dich irgendetwas im Alltag aufregt, zieh dich kurz zurück und schau nach innen. Die Kerze steht entweder schief und/oder ist erloschen. Stell sie wieder gerade, zünde sie an und atme, bis sie wieder ruhig brennt und Licht in dein Herz bringt. Diese Übung bringt dich immer wiederschnell in deine Mitte und dauert weniger als eine Minute. Robert Betz

Wisst ihr, was wir z.Zt. mehr denn je brauchen?
Stille, Ruhe, Wohlgefühl,Liebe.
Die Gedanken zum Schweigen bringen und dafür sorgen, daß es es gut geht.
Mehr nicht.
Fühlen. Sich selbst lieben. Sich selbst gut tun. Mit sich selbst glücklich sein. Sich selbst genug sein.

Wir erschaffen ständig unsere Zukunft durch unsere rasenden, schnatternden Gedanken. Ständig denken wir an das, was wir nicht wollen. Dämlich- gell????
Denken wir nur schöne Gedanken, wird sich unsere Zukunft genau so manifestieren- das ist ein Gesetz- also tun wir es doch einfach.

Und deshalb zeige ich euch——

Meine liebste Yoga Seite überhaupt:

http://www.derkleineyogi.at/ :wave: schaut mal rein!!!!!

Jedes bewusste Tun ist Yoga :yes:

Yoga ist eine ganzheitliche Sichtweise auf das Leben. Es werden im Yoga dauerhafte Werte wie z.B. Toleranz (sich selbst und anderen gegenüber) vermittelt. Yoga ermöglicht sich zu öffnen für neue Gedanken, Sichtweisen und Situationen. Anzunehmen ohne zu Bewerten. Im Yoga gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Yoga bedeutet einen liebevoller Umgang mit sich selbst und seiner Umwelt zu leben.

Yoga verbindet Körper, Geist und Seele.

Egal ob auf geistigem oder körperlichem Weg praktiziert, die Wirkung spürt man auf allen Ebenen.

Das Wort Yoga ist eine Ableitung des Sanskrit-Wortes „Yuj“, welches „verbinden“ bedeutet. In dieser ca. 4000 – 5000 Jahre alten Lehre bedeutet dies auch: sich mit dem Göttlichen verbinden.

Yoga wurde vor tausenden von Jahren durch Beobachtungen der Umwelt entwickelt. Man erkannte, dass das Geschehen der Natur uns und unseren Rhythmus beeinflusst. Tiere, Pflanzen und Naturbegebenheiten gaben Inspirationen zu Haltungen bzw. Übungen, welche unter anderem

Steigernde Beweglichkeit und Stärkung der Muskeln
Harmonisierung der Organkräfte
Beruhigung von Geist und Gedanken
Anregung des Energieflusses
Allgemeine Gesundheit und Vitalität
Abbau von Verspannungen und Toxinen
Stressreduktion
Innere Balance und geistige Klarheit
Bewusstes Handeln und Denken Beruhigung

zur Folge haben.

Zusätzlich entwickelten sich im Laufe der Jahre:

Atemtechniken, Meditationstechniken, Ernährungsweisen und Affirmationen.

Es haben sich im Laufe der Jahre die viele Yoga-Stile entwickelt. Hatha – Yoga ist davon einer der weit verbreitesten in der westlichen Welt.

Yoga ist weder eine Religion, noch eine esoterische Bewegung.
Jeder Mensch, egal welchen Alters, welcher Herkunft
oder Glaubens, kann Yoga praktizieren.

WIR SIND DAS, WAS WIR DENKEN.
ALLES, WAS WIR SIND, ENTSTEHT DURCH UNSERE GEDANKEN.
MIT UNSEREN GEDANKEN ERSCHAFFEN WIR DIE WELT.
SPRICH ODER HANDLE MIT REINEM GEDANKEN,
UND DAS GLÜCK WIRD DIR AUF DEM FUSSE FOLGEN
WIE EIN SCHATTEN, DER NIE VON DIR WEICHT.
Buddha Siddhartha Gautama

http://www.facebook.com/Yoga.Inga
Yoga zum mitmachen!
Auszug aus der DVD Yoga für Körper, Geist & Seele
Dies ist eine klassische Anfangsentspannung, die wir zu Beginn einer Yogastunde machen, um den Körper auf einzustimmen. Lege Dich auf den Rücken, schieße Deine Augen & genieße die Entspannung 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s