Vitamin B17 und Krebs

Wenn inzwischen mehr als 30% der Bevölkerung an Krebs erkranken und sterben und die Heilungsquote der Schulmedizin bei 2% liegt, dann geht dies jeden an:

Wer lässt sich von bitteren Aprikosenkernen Angst machen?

Mehr zu Vitamin B17 zur Krebsbekämpfung: http://www.bunkahle.com/links.cgi?num=0070

Wenn Sie lesen, was Krebsmedikamente kosten und in welche entwürdigende Gesellschaft man sich begibt, wenn man auf die Ärzteschaft bzw. auf seine Apotheke vertraut, dann lesen Sie die Recherche des Spiegel zum Thema Krebs und Medikamente:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,826061,00.html

In der Anlage noch einmal meine Infos für Mitglieder mit der Diagnose Krebs + die Mitgliederinfos zum „Mikronährstoff-Kraftpaket“.
Wer Interesse hat, dem kann ich den link per Mail zusenden- kann ihn hier nicht einbinden- oder er wendet sich einfach an Herrn Häge direkt.

Gerade hereingekommen – aus der Ärztezeitung! (danke Katrin für die Zusendung!) Passt genau zum Thema…. Wer gesund bleiben will, muss sich zwingend von diesem System abkoppeln!: :wave:

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/?sid=810047

Lieben Gruß & beste Gesundheit: W. Häge

Selbstheilung Online
Selbsthilfegruppe für Komplementärmedizin

Walter Häge, Eichwald Nr. 81, 76857 Gossersweiler – Stein, Tel.: 06346 – 300 888 3

Internet: http://www.selbstheilung-online.com und http://www.walterhaege.de. Mail: selbsthilfe.haege@t-online.de;

Die Selbsthilfegruppe ist ein Organ des Vereins „Metafeld e.V“, Berlin; Vorsitzender ist Walter Häge.

Eine sehr persönliche Infoseite zum Thema Krebs im Internet: :wave::wave::wave:
http://www.aprikosen.info/

http://www.b17-archiv.de/html/maria_und_michael_megerle.html

Advertisements

2 Gedanken zu “Vitamin B17 und Krebs

  1. Krebszellen besitzen ein bestimmtes Enzym nicht, daß den Abbau fördert. Deswegen soll b17 selektiv nur Krebszellen elemenieren…

    hab ,mir jedenfalls eine Packung Kerne bestellt und konsumiert.
    Zunächst mit ca 10 Angefangen, und auf ca 30 gesteigert.
    Keine nachteiligen Wirkungen gespürt, ausser bei grösseren Mengen eine leichte Müdigkeit….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s