Quantenheilung statt – Nanotechnologie – Supergifte

Quantum Matrix-Transformation und Quantenheilung
– löst physische, emotionale, mentale Blockaden
– bewirkt Quantensprünge in Ihrem Bewusstsein
– sensibilisiert Sie für neue Wahrnehmungsebenen
– öffne Ihre Gedankenmuster und Ihr Bild der „Realität“
– öffnet Sie für die Wunder und den Flow in Ihrem Leben
– bringt Sie in Kontakt mit Ihrem wahren Selbst und Ihrem höchsten Potential
– erweckt und manifestiert die Schöpferkraft in Ihnen zu neuen Potentialen
– führt Sie auf Ihren wahren Lebensweg – zu Ihrem Lebensplan
– ist von jedem in kurzer Zeit erlernbar

Armin Burkard
Tel. 0202 295 4003

http://www.quantensprung2012.org

Termine 2012..

Juni 2012

02.-03. Köln Leverkusen ( 4 Plätze frei )
07.06. Frohnleichnam Power-Donnerstag für Ihre Gruppe ab 6 TN.
09.-10. Suttgart Birgitts Heilpraxis ( 3 Plätze frei )
16.-17. Hannover ( 5 Plätze frei )
23.-24. Berlin ( 6 Plätze frei )
30.-01.07 München, Heilzentrum ( 5 Plätze frei )

Juli 2012

07.-08.Juli Trier – Kraftquelle
10.-17 Juli Matrixwelle + Seelenreisen Intensive Korfu
28.-29 Juli Bodensee Radolfzell

Ihr Ort ist nicht dabei ? Wir kommen gern zu Ihnen…

Nutzen Sie Feiertage für Matirx Power Tage

Sie haben Fragen wollen die Welle spüren, rufen Sie uns

an Tel. 0202 295 4003 / info@bcla.eu

Korfu Intensives

10.-17. Juli Matrixwelle + Seelenreisen Intensive

09.-16 Okt Matrixwelle + Seelenreisen Intensive

Anmelung per Mail an info@bcla.eu oder mittels Kontaktformular für Seminare unten auf der Seite !

Urlaubsseminar Link Kontakt: Tel. 0202 760297 oder 0202 295 4003

(alle Seminare die nicht durchgestrichen sind haben noch freie Plätze )

Das Seminar enthält Quantenheilung Basis + Masterkurs + Matrix Energetics n. Bartlett Level 1 +2 für Privatanwender 260€. ( Wenn Sie Selbständig bzw. Mehrwersteuerpflichtig sind können 333€ günstiger für Sie sein. Sprechen Sie uns gerne an.)

Sie dürfen die Technik beruflich nutzen. Wir unterstützen Sie auf dem Weg zur Zertifizierung. Als Privatanwender benötigen Sie bei uns keine zusätzlichen Level und Kurse.

Terminvorschau zweites Halbjahr 2012

August 20.-21 .08 Kiel , 25.-26.08 Berlin ;

September 1.-2 Sept. München , 8.-9 Köln; 15.-16 Münster , 22.-23 Hannover

Oktober 6.-7 Tübingen, 3.Oktober Powertag, 13.-14 München , 19.-20. Berlin , 20.-21 Köln-Windeck , 27.-28 Kiel, 31.10 Powertag

November , 01.11 Powertag 3.-4 Rostock, 10.-11 Trier/Speyer , 17.-18 Stuttgart; 24.-25 Hannover

Dezember , 1.-2 München, 8.-09. Köln, 15.-16.12 Berlin

Freundliche Grüße

Armin Burkard
Tel. 0202 295 4003

http://www.quantensprung2012.org/

Teilnehmermeinung zur Quantenheilung

Quantenheilung ist eine Lebensphilosophie und nicht nur eine Methode.
Diese Philosophie führt zu der Erkenntnis, dass wir uns aus unserer eigenen inneren Kraft heraus entwickeln können, denn alles, was wir brauchen, haben wir bereits in uns.
Diese Einsicht ist der erste befreiende Schritt auf deinem Weg.

Mit Quantenheilung lernen wir, mit dem natürlichen Fluss des Lebens zu gehen und alles, was uns begegnet anzunehmen, oder mit anderen Worten Ja zu dem zu sagen, was ist. Denn alles, wirklich alles, was uns das Leben bringt, ist genau richtig und ist es unsere Chance zur persönlichen Weiterentwicklung.
die Hingabe des Augenblicks, ermöglicht uns, die Essenz des Wesentlichen zu erfahren. Wir fühlen dann den natürlichen Zustand von einem gewissen Frieden und einer Stille in uns. Die Kunst , mit einem Teil der Aufmerksamkeit immer bei uns zu sein und gleichzeitig mit dem anderen Teil bei Personen oder Situationen die Wahrheit zu erfühlen, zu sehen oder zu hören. Dadurch kommen wir automatisch in einem erhöhten Energie- (Bewusstseins)zustand.

Alles darf sein, wie es ist. Die Philosophie der Non Dualuität des Unteilbaren Einen !

Nichts muss verändert oder entfernt werden, ich lasse die Kontrolle los. Das Gefühl, angenommen und geliebt zu werden mit allem, was man mit sich bringt, trägt allein Heilung in sich. Es hilft dabei, sich wirklich annehmen zu können und zu vertrauen. Widerstände den eigenen Problemen oder Krankheiten gegenüber können mehr und mehr losgelassen werden.

Alles in allem: Quantenheilung ist Selbst-Heilung.

Quantenheilung arbeitet auf der Basis der Tatsache, dass wir unser eigner Schöpfer sind, aber allein dieses Wissen bringt uns noch nicht viel. Denn unser Unterbewusstsein hält uns für ohnmächtige Opfer. Deshalb zuerst einmal hinspüren, wozu wir als Schöpfer überhaupt fähig sind.

http://quantumcoach.host22.com Mehr Informationen unter Tel. 0202 760297 oder info@bcla.eu

Weiter zu:

Nanotechnologie und Supergifte (Schwermetalle)

12. März 2010 von Gesundheitsapostel |

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/nanotechnologie-und-supergifte-schwermetalle

Nanotechnologie – (k)ein Risiko? Über Betrug in der Wissenschaft und Alltagsgifte. Wie gelangen Supergifte in den Mund? Und vor allem – wie bringen wir sie da wieder raus?

Dieser Vortrag von Dr. Joachim Mutter auf der 4. AZK Konferenz 2009 in der Schweiz, zeigt überdeutlich wie giftig Quecksilber tatsächlich ist.

Vor allem das Quecksilber in Amalgam-Zahnfüllungen ist wahrscheinlich die Ursache für viele Krankheiten, allen voran Alzheimer.

Der Film zeigt aber auch, wie man solche Amalgam-Füllungen am besten entfernen lässt. Auf gar keinen Fall soll man zu irgendeinem Zahnarzt gehen und sich diese Füllungen entfernen lassen. Denn das könnte zu gravierenden Gesundheitsrisiken führen. Diese Füllungen müssen auf eine ganz bestimmte Art und Weise entfernt werden und anschließend das Gift aus dem Körper ausgeleitet werden.

Teil 1/9:
Umweltgifte – Schwermetalle in der Umwelt. Quecksilber, Blei, Titandioxid. Der heutige Mensch hat eine bis zu 1000fach höhere Bleibelastung als der prähistorische Mensch. Erhöhte Bleibelastung führt zu Krebs, Gehirn- u. Knochenerkrankungen, Herz- u. Kreislauferkrankungen. Quecksilber ist das giftigste nichtradioaktive Schwermetall und 10 mal giftiger als Blei. Quecksilber im Gehirn hat eine Halbwertszeit von bis zu 30 Jahren. Achtung: Schwermetalle gehen eine Synergie miteinander ein! (1+1=100)

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=XE6bK5vmwww [Länge: 10 min]

Teil 2/9:
Der Körper kann Quecksilber nicht ausscheiden und lagert es hauptsächlich im Gehirn und in der Niere ein. Ohne einer Schwermetall-Ausleitung, wird Quecksilber im Gehirn erst nach ca. 30 Jahren abgebaut. Haupt-Quecksilber-Quelle ist Amalgam. Amalgam enthält zu 50% reines Quecksilber. Alleine bei einer Stimulation tritt Quecksilber aus dem Amalgam aus, z.B. Kauen, Zähneknirschen, Zähneputzen… Trotz einer Amalgam-Entfernung beim Zahnarzt gibt es oft noch Amalgamreste!

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=30R5mUW8Tgo [Länge: 10 min]

Teil 3/9:
Nanobakterien produzieren aus Amalgamablagerungen organische Quecksilberformen, die giftiger sind als Quecksilberdampf. Amalgam kann bei Kindern zu Autismus, ADS, ADHS führen. Während einer Schwangerschaft, nimmt der Fötus schon das Quecksilber der Mutter auf. Amalgam führt zu oxidativen Stress, Fehlgeburten, Krebs, Alzheimer, Multiple Sklerose, Neuropsychologische Beschwerden, und vieles mehr ….

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=IDE0dHe0WIU [Länge: 10 min]

Teil 4/9:
Eine geschützte Amalgam-Entfernung führt häufig zur Verbesserung oder Heilung vieler Beschwerden. 25% aller Amalgam-Träger haben Beschwerden, direkt von Amalgam verursacht. Kranke Herzen haben oft eine 22.000-fach (!!!!) höhere Quecksilber-Konzentration als gesunde Herzen. Bereits ab 0,1 Mikro-Mol ist Amalgam giftig.

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=PGmW2tCJN3Y [Länge: 10 min]

Teil 5/9:
Studien beweisen, dass schon geringste Mengen an Quecksilber einen Zellverfall im Gehirn bewirken. Die Alzheimer-Krankheit nimmt immer stärker zu und wird in den nächsten Jahren einer der größten gesundheitlichen Probleme darstellen. Alzheimer schon ab 20 Jahren?!?! Der Quecksilbergehalt in den Organen von autistischen Kindern ist mehrfach höher als bei gesunden Kindern. Achtung: eine Urin-, Blut-, und Haarprobe zum Nachweis von Quecksilber sagt nicht viel aus, da es hauptsächlich im Gehirn abgelagert wird!!! Quecksilber macht Aluminium hochgiftig!

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=3N4VFArURyU [Länge: 10 min]

Teil 6/9:
Hat ein Kind eine Quecksilberbelastung und erhält zudem eine Impfung die Aluminium (Typischer Impfstoffzusatz: Aluminiumhydroxid, Thiomersal) enthält besteht eine hohe Gefahr, dass das Kind autistisch wird. Quecksilber und Aluminium zusammen begünstigen einen hohen Zellverfall im Gehirn. Zusätzlich wird diese hochgiftige Wirkung durch das Hormon Testosteron verstärkt, weshalb es auch mehr männliche als weibliche Autisten gibt (4 mal mehr). Amalgamfüllungen wirken wie Empfangs-Antennen für elektromagnetische Strahlung (Mobilfunk!) und verstärken die Strahlung, den Elektrosmog. Außerdem tritt vermehrt Quecksilberdampf aus dem Amalgam aus, wenn der Amalgam-Träger mit dem Handy telefoniert! Dies ist auch bei Computerbildschirm-Strahlung der Fall. Amalgam sollte man sich nicht einfach so vom Zahnarzt entfernen lassen. Also, was können wir tun?

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=igroiFXeI7g [Länge: 10 min]

Teil 7/9:
Vitamin D. 80-100% der Bevölkerung hat einen Mangel an Vitamin D! Die meisten Körperpflegeprodukte und Kosmetika sind toxisch! Nach einem Sonnenbad bleibt Vitamin D ca. 2 Tage in der Haut, bevor es weiter in den Organismus eindringt. Durch toxische Waschmittel, spült man sich das Vitamin D praktisch wieder weg.
Chelatbildner binden Schwermetalle und werden über die Niere ausgeschieden. Natürliche Schwermetall-Ausleitmittel: Chlorella (Süßwasseralge), Bärlauch, Knoblauch und viele Wildkräuter. Mit Hilfe von Sonnenlicht kann man bis zu 30 mal mehr Schwermetalle ausleiten.

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=LW5rHwPc2mE [Länge: 10 min]

Teil 8/9:
Nachwort. Entfernung von Amalgam hat bei einem Patienten den Alzheimer gestoppt. Entferntes Amalgam muss als hochgiftiger Sondermüll behandelt werden.

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=uTgl7cVE2es [Länge: 10 min]

Teil 9/9:
Nachwort. Vertrauenswürdigkeit muss neu definiert werden.

Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=YgdeSO61Zsw [Länge: 2:50 min]

Offiziell wird uns von entsprechenden “Experten” gesagt:
Amalgam ist unschädlich und soll weiterhin als Regelversorgung angewendet werden. Amalgambeschwerden sind psychisch bedingt.

Advertisements

Urprall statt Urknall

Quantum Matrix-Transformation und Quantenheilung

– löst physische, emotionale, mentale Blockaden
– bewirkt Quantensprünge in Ihrem Bewusstsein
– sensibilisiert Sie für neue Wahrnehmungsebenen
– öffne Ihre Gedankenmuster und Ihr Bild der „Realität“
– öffnet Sie für die Wunder und den Flow in Ihrem Leben
– bringt Sie in Kontakt mit Ihrem wahren Selbst und Ihrem höchsten Potential
– erweckt und manifestiert die Schöpferkraft in Ihnen zu neuen Potentialen
– führt Sie auf Ihren wahren Lebensweg – zu Ihrem Lebensplan
– ist von jedem in kurzer Zeit erlernbar

Juli 2010 Tag Zeiten Thema Land Ort

17-18 Sa-So 10-18 Matrix + Quantenheilung Level 1+2 Augsburg
24-25 Sa-So 10-18 Matrix + Quantenheilung Level 1+2 – Seminar Matrix und Quantenheilung = Matrixtransformation am 23./25.Juli 2010 in Sonnenbühl, – Fr 18.00 – 21.00 Uhr, Sa 10.00 – 18.00 Uhr, So 9.00 – 17.00 Uhr

Zimmer ab 24 € in Melchingen ! +Jungendherberge Sonnenühl
31. 07.und 1.08.2010 Sa-So 10-18 Matrix + Quantenheilung Level 1+2 im Tao Zentrum Augsburg bei Dr. Djimjadi
Tai Chi Chuan Schule Augsburg-Süd, ILSUNGSTR. 15a, Augsburg. BW Augsburg 2
Armin Burkard Kiy Anmeldung unter info@bcla.eu – Tel. 0202 760297

August 2010 Tag Zeiten Thema Land Ort

31.07.10-01.08.10 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2
im Tao Zentrum Augsburg bei Dr. Djimjadi
Tai Chi Chuan Schule Augsburg-Süd, ILSUNGSTR. 15a, Augsburg D Augsburg Folgetermin wegen der großen Nachfrage

07.08.10- 08.08.10 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2
Urlaubsspecial in Kagar -Müritz See Sommer Special in Kagar See – Kagar bei Rheinsberg 100km nördl. von Berlin Seminarbeschreibung – Kagar bei Rheinsberg – http://www.kagar.de

FREI Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D Offen
21-22 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 Nord Aurich
FREI Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D
Armin Burkard Kiy Anmeldung unter info@bcla.eu – Tel. 0202 760297

September 2010 Tag Zeiten Thema Land Ort

04-05 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 Niedersachsen Hessisch Oldenburg bei Hannover
11-12 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 Sachsen – Anahlt
Halle bei Leipzig
18-19 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 NRW Bonn
25-26 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 Niedersachsen Lüchow bei Hamburg
Armin Burkard Kiy Anmeldung unter info@bcla.eu
Tel. 0202 760297

Oktober 2010 Tag Zeiten Thema Land Ort

02-03 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D Schramberg
9-10 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D Kiel
16-17 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D Offen
23-24 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 D Bonn
30-31 Sa-So 10-18 Matrix und Quantenheilung Level 1+2 BW Stuttgart
Armin Burkard Kiy Anmeldung unter info@bcla.eu – Tel. 0202 760297

AIDS

AIDS – Neue Erkenntnisse, die man nicht verschweigen darf!

9. Juli 2010 | Autor Wahrheiten.org
http://www.Wahrheiten.org

“Wissenschaft lebt von der Offenheit der Diskussion und dem Austausch von Argumenten – nicht von der Zementierung von Ansichten und mantraartiger Wiederholung des stets Gleichen, gepaart mit der permanenten Verbreitung von Furcht.”

Diese Ansicht vertritt Diplom-Biologin Christl Meyer aus Wien. Kurz vor dem großen AIDS-Kongress in Wien veröffentlicht sie jetzt eine Zusammenfassung neuer Erkenntnisse über die vermeintliche Krankheit.

Vom 18. bis zum 23. Juli 2010 findet in Wien die 18. internationale AIDS-Konferenz statt. Bis zu 30.000 Teilnehmer und rund 2.500 Journalisten werden den alle zwei Jahre stattfindenden Kongress besuchen. Das diesjährige Motto des Megakongresses lautet “Stronger together”. Hoffentlich bedeutet das nicht: Wir haben die Macht, wir haben den Konsens – wir erfinden auch das Virus und die Krankheit.

Christl Meyer ist gebürtige Österreicherin, hat jedoch einen deutschen Pass, weil sie lange in Deutschland gelebt und gearbeitet hat. Seit einigen Jahren ist sie sesshaft in Wien, wo Sie freiberufliche wissenschaftliche Forschungen zu AIDS und anderen Themen wie Gesundheit und Epigenetik betreibt. Zuvor war sie mehrere Jahre Dozentin an der InterAmerican Medical University in Corozal im mittelamerikanischen Staat Belize.

Als Wissenschaftlerin, die nicht an AIDS oder ein HI-Virus glaubt, wird sie, wie viele ihrer Zeitgenossen aus der Forschung, in der Öffentlichkeit ignoriert und zensiert. Folgende neuen Erkenntnisse zum Thema AIDS hat Christl Meyer zusammengestellt:

Seit über 25 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema AIDS, seit 3 ½ Jahren intensiv.

Das Ergebnis meiner Recherche, vorwiegend von Originalliteratur und wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die fast ausschließlich der „Scientific Community“ entstammen, wird von eben diesen Personen entweder ignoriert oder bekämpft.

Folgende Schlussfolgerungen, die für die Gesundheit, das Leben und die Menschenrechte der Weltbevölkerung von hoher Bedeutung sind, sollten dieser nicht länger vorenthalten und zumindest in den Medien diskutiert werden:
Am 23.04.1984 verkündete Robert Gallo auf einer Pressekonferenz, dass das von Montagnier (Institut Pasteur/Frankreich) entdeckte Virus (LAV) ein Retrovirus sei und für AIDS verantwortlich. Er nannte es HTLV III und später HIV (Humanes Immundefizienz-Virus). Diese Ankündigung erfolgte VOR der Veröffentlichung einer diesbezüglichen Arbeit, die später in „Science“ vom 04.05.1984 veröffentlicht wurde. Diese Vorgangsweise entspricht nicht den wissenschaftlichen Regeln.

Es wurde nie ein HI-Virus (nach den wissenschaftlichen Standards) nachgewiesen.:idea::idea:
Die HIV-Tests sind daher nicht „geeicht“ und somit hinfällig.
Nachgewiesen werden Moleküle, die unter vielen Umständen in der normalen Zelle vorkommen.
Außerdem sind die Teststandards in verschiedenen Regionen und Organisationen unterschiedlich, so dass man mit einer Testaussage „HIV-positiv“ nach anderen, ebenso benutzten Standards als „HIV-negativ gilt. 💡
Dies ist nicht nur unwissenschaftlich, sondern verbrecherisch, da
die dadurch ausgelöste Angst, man spricht auch vom „Nocebo-Effekt“ 88| – im Gegensatz zum bekannteren „Placebo-Effekt“, zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden kann.

Die Diagnose löst gerade die Krankheit aus, die sie vorgibt, getestet zu haben. Aus Haiti, einem der ärmsten Länder der Welt und mit einem sehr hohen Anteil an Menschen, die an den Voodoo-Kult (Verdammung/Ausschluss aus der sozialen Gemeinschaft) glauben, weiß man, dass die Sterblichkeit sehr hoch ist.

Wenn das zu testende Blutserum nicht stark verdünnt wird, testen alle Menschen positiv. Was kann das bedeuten?

Eine erhöhte Konzentration von Antikörpern oder Molekülen wie der „reversen transkriptase“, einem Standardenzym der Zelle, kann man sowohl nach einer Impfung oder auch bei sogenanntem „oxidativen Stress“ nachweisen, was z. B. auch bei Unter- und Fehlernährung, Drogenkonsum, Umweltgiften, Malaria, Tuberkulose, Infektionen und weiteren Mangelzuständen bis zu psychischem Stress der Fall sein kann.

Oxidativer Stress führt zur Aktivierung und damit Ablesung von Genen (stillgelegte uralte Retroviren aus der Evolution des Menschen, die nun wie Gene wirken können/Genexpression) und damit zur Produktion von körpereigenen Molekülen, die in dieser erhöhten Konzentration sonst nicht vorhanden sind. So kann der Test positiv ausfallen.

Das „HIV“-Genom ist normaler Bestandteil unseres Immunsystems und wird in variabler Zusammensetzung je nach Umweltstimulus abgelesen, um Rezeptoren, Antikörper und Endo- und Exosomen zu produzieren, die als Partikel der Zellkommunikation vielfältige Aufgaben zu erfüllen haben.

Zelleigene chemische Gruppierungen und Reaktionen, wie Methylierung, Acetylierung und RNA-Interferenz sind an der Ablesung und Stilllegung der Gene natürlicherweise beteiligt. Das Genom baut sich ständig selbst um (Transposons).

Südafrikaner testen aufgrund ihrer Genetik (Ethnie) häufiger „HIV-positiv“, was aber nicht auf ein ,Virus sondern allenfalls auf ein aktives Immunsystem hinweist, als Antwort auf entsprechende Stimuli aus der Umwelt (oxidativer Stress, Eiweißallergie).

Schwangere produzieren viele Moleküle, die für die erfolgreiche Schwangerschaft notwendig sind und gleichzeitig das Neugeborene beim Stillen schützen können. Diese Stoffe können zu einem positiven HIV-Test beitragen.

Es gibt eine „Vererbung erworbener Eigenschaften“ (Epigenetik), was aber für die Disposition, bestimmte Krankheitswahrscheinlichkeiten zu erben, bezüglich vieler Krankheiten, aber auch positiver Faktoren, eine Rolle spielt.
Dies kommt durch die Wechselwirkung von Genen und Umwelt zustande und vielleicht auch durch „Zytoplasmatische Vererbung“ (Stoffe in den Ei- und Samenzellen, die nicht vom Zellkern ausgehen).
Homosexuelle haben aufgrund des fehlenden Schutzes einer Schleimhaut im Analbereich mit erhöhter Infektionsgefahr bezüglich Geschlechtskrankheiten zu rechnen. Auch dieser Status kann zu einem positiven Testergebnis führen.
Sie müssen oft mit viel Fremdeiweiß (Sperma) im Blut (Verletzungen) fertig werden. Außerdem haben alle Menschen mit häufig wechselnden Sexualpartnern, wenn sie der Spermaempfänger sind, eine größere immunologische Last, um das Fremdeiweiß abzubauen.:roll:
Allergische Reaktionen sind dann gelegentlich zu beobachten.
Eine sexuelle Übertragbarkeit eines „HIV-(Virus)“ ist nie nachgewiesen worden.:wave::wave::wave:
Trotzdem sind Kondome ein Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis und Gonorrhö sowie Claydieninfektionen und natürlich zur Vermeidung einer ungewollten Schwangerschaft sinnvoll. Sie verhindern auch eine bei manchen Partnern auftretende Eiweißallergie (alloreactions).

Dass „HIV“ T-Zellen zerstört, ist nie nachgewiesen worden. Diese wandern bei Entzündungen in die Lymphknoten und sind deshalb im Blut nicht nachweisbar. Die meisten befinden sich übrigens im „Eingeweidebereich“, wo sie am nötigsten gebraucht werden.
Blutspenden müssen natürlich überprüft werden, da Fremdeiweiß vom Körper bekämpft wird. Leukozyten (weiße Blutzellen) tragen „Markermoleküle“ auf ihrer Oberfläche, die individuenspezifisch sind und daher Allergien auslösen können.
Bezüglich der Medikamente ist zu bemerken, dass das extrem giftige AZT (Azidothymidine) genau die Symptome hervorruft, die als AIDS- Krankheitssymptome bezeichnet werden. Die meisten Behandelten sterben deshalb an Leberversagen. AZT wurde davor in der Krebsbehandlung angewendet und schließlich verboten, da es sich als zu giftig erwiesen hat. Dort sollte es die Krebszellen zerstören.
Die Dysbalance des Immunsystems spielt bei nahezu allen Krankheiten eine Rolle, weshalb die neuen Erkenntnisse auch auf Diabetes, Multiple Sklerose, Rheuma, Krebs und andere Krankheiten angewendet werden können.
Eine „HIV“-Impfung wäre eine Immunisierung gegen die körpereigenen Gene.
Aufgrund der hohen Diversität der Immunzellen (MHC/HLA-System) der verschiedenen Menschen und ihrer Auseinandersetzung mit der mikrobiellen Umwelt, wäre sie auch nur kontraproduktiv, da die „HIV“-Gene ihre biologische Aufgabe haben, die nicht ausgeschaltet werden darf.
Der Rückgang der „AIDS-Toten“ lässt sich durch die Zunahme der Hoffnung (Placeboeffekt) aufgrund neuer Medikamente, die „besser wirken“ und durch die Abnahme der „Nebenwirkungen“ erklären. Diese sind aber immer noch sehr stark, so dass die meisten „AIDS-Toten“ schlicht an Leberversagen und anderen „Nebenwirkungen“ sterben.
Die weltweiten Statistiken (insbesondere der WHO) sind nach eigenen Aussagen geschätzt (estimated numbers) und viel zu hoch, was die Hysterie antreibt.

Schlussfolgerungen:

AIDS-Tests müssen abgeschafft werden (Menschenrecht auf Leben)!
Schluss mit dem Angstmachen und der Repression!
Es muss eine offene Diskussion in den Medien erfolgen.
Die Unterdrückung der Wissenschaft und der Wissenschaftler muss ein Ende haben, wenn wir von einer Demokratie ausgehen.
Mit Antioxidantien und Selen sowie weiteren Spurenelementen lassen sich viele Symptome von Krankheiten, die durch oxidativen Stress bedingt sind, heilen. Das gilt auch für andere Krankheiten wie Krebs. Dazu muss ein positives psychologisches Umfeld kommen.
Ein gesunder Lebensstil (sauberes Trinkwasser, sanitäre Verhältnisse, gesunde vitaminreiche natürliche Nahrung, kein Drogenmissbrauch, gute Lebensverhältnisse einschließlich der psychosozialen Situation) trägt entscheidend zur Gesundheit bei. Dazu gibt es genügend wissenschaftliche Studien. Diese erworbene Gesundheit kann zu einem gewissen Grade vererbt werden.
Die Politik muss wieder unabhängig von Meinungsmachern jeglicher Couleur und von wirtschaftlichen und finanziellen Abhängigkeiten werden, um ehrlich zu sein.
Es gibt viele Wissenschaftler (auch viele Professoren und Nobelpreisträger), die ebenso in ihrer Recherche und Publikation sowie freien Meinungsäußerung unterdrückt werden. Dies gilt auch für viele „HIV-Positive“, die sich ihre eigene Meinung gebildet haben.
Selbst der Nobelpreisträger Luc Montagnier (Nobelpreis für Medizin 2008 für die Entdeckung von HIV) wird von den großen Medien systematisch ignoriert. Immerhin erschien in der österreichischen Zeitschrift profil am 03.07.2010 ein kurzes Interview mit ihm sowie ein Artikel, der sich kritisch mit dem Thema befasst hat. Professor Monagnier äußert sich zudem auf „You Tube“

Lasst uns diese Schande gemeinsam ändern! Für Rückfragen stehe ich gerne per E-Mail http://www.wahrheiten.org/blog/die-groessten-luegen-der-welt/kontakt/ zur Verfügung.

Meine beiden wissenschaftlichen Originalarbeiten:
Could an ancient retrovirus, RNA-interference and stress be the answer to the divergent opinions?
Humans In Variety/Adapted Immune Developmental Symbiosis

Off topic aber gut zu wissen……

Zurück zur Inquisition – In den Kerker mit den Virenleugnern

2. Juli 2010 | Autor: http://www.Wahrheiten.org |
http://www.wahrheiten.org/blog/2010/07/02/zurueck-zur-inquisition-in-den-kerker-mit-den-virenleugnern/?emailverteiler

Heute würde anstatt Inquisition wohl eher der Begriff “extremistische terroristische Bedrohung” Anwendung finden. Zum Glück sind diese Zeiten aber vorbei, vor etwa 300 Jahren wurde diese schreckliche Epoche beendet. Oder doch nicht?

Wer annimmt, diese finstere Vergangenheit wäre längst überstanden, der irrt. Die Gegenwart ist noch viel dunkler und hinterhältiger, weil die heutigen Methoden brachialer und subtiler sind. Gemeinsam ist den Inquisitoren von damals und heute die Allmacht, mit der sie jeden “Irrgläubigen” bekehren wollen.

Ob die “Hexen” im Mittelalter immer auch selbst an die ihnen unterstellten Vorwürfe glaubten, lässt sich nicht mehr nachprüfen. Heute dagegen sehen wir, dass die von der modernen Inquisition Verfolgten selbst in den allermeisten Fällen an ihre “Schuld” glauben.

Es gibt die Überlieferung, dass zur Feststellung, ob eine Person eine Hexe war oder nicht, diese ins Wasser geworfen wurde. Ging sie unter und ertrank, war sie unschuldig. Schwamm sie dagegen oben, war sie eine Hexe und wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Eine ziemlich ausweglose Situation, die lächerlich und durchschaubar anmutet. Mit dieser billigen Masche würde doch in unserer Zeit kein Inquisitor mehr durchkommen, oder was meinen Sie?

Wird einem Menschen heute gesagt, er sei HIV-positiv, dann wird er schockiert die Augen senken und sich seinem Schicksal als Geächteter ergeben. Er wird sich wie ein Krimineller fühlen und begeht sogar eine angebliche Straftat, wenn er andere Menschen mit dem behaupteten Virus “ansteckt”.

Die einzige Möglichkeit, die ihm scheinbar zum Überleben bleibt, ist die Einnahme hochgiftiger Medikamente. Nimmt er sie nicht, soll er früher oder später an Aids sterben. Schluckt er das Zeug, stirbt er meist früher und zwar an den Nebenwirkungen der Medikamente – einige mutmaßen, dies seien keine Neben-, sondern Hauptwirkungen.

Sie glauben, das sei völlig übertrieben dargestellt? Die Lübecker Nachrichten berichteten am 29.06.2010 vom medizinischen Inquisitionskommando:

Ein 47-Jähriger Aidskranker aus Lensahn (Kreis Ostholstein), der beim ungeschützten Sex zwei Frauen mit HIV infiziert und mindestens fünf weitere Frauen gefährdet haben soll, muss für fünf Jahre in Haft.

[…]

Bei dem Angeklagten war die Krankheit 2004 mit schwersten Symptomen wie starkem Gewichtsverlust und einer Lungeninfektion ausgebrochen. Die lebenslang notwendigen Medikamente setzte er ab, als das Virus im Blut wieder unter der Nachweisgrenze war. Er ging erst wieder in die Aids-Ambulanz der Universität Lübeck, als eine der Sexpartnerinnen infiziert war. Da sei seine Viruslast „exorbitant hoch und er hochinfektiös“ gewesen, sagte Richter William. Dennoch kontaktierte er weitere Frauen, um ungeschützten Sex zu haben.

Fünf Jahre Gefängnis, weil er Träger eines Phanton-Virus sei und dieses unsichtbare Etwas auf mehrere Frauen übertragen haben soll. Der Verurteilte wird sogar in die Psychiatrie eingewiesen, weil er “massive Hirnschädigungen” und eine “schwere Persönlichkeitsstörung” aufweisen würde.

Eine Persönlichkeitsstörung würden die Richter auch gerne der angeblich HIV-infizierten Barbara Seebald aus Österreich anhängen, um sie samt ihrer widerspenstigen “HIV-Leugnung” aus dem Weg zu räumen. Die Pharma-Industrie duldet keine Zweifler, Leugner oder Gegner ihrer erfundenen Viren-Geschäftsmodelle. In abgeschwächter Form erlebten wir das alle im letzten Jahr anhand eines weiteren Phantoms, der “Schweinegrippe”.

Frau Seebald beschrieb ihre Sichtweise vom ersten Verhandlungstag ihres Inquisitionsprozesses am 08.06.2010 vor den Inquisitoren des Landesgerichts Graz:

Nun, wie es wirklich war, da gibt es viele Sichtweisen. Meine, und ich war ja mitten drin: Ich kam mir wie in einem Kasperltheater vor.

Nun, wo soll ich anfangen? Um 9.00 Uhr befand ich mich schon vor Gericht, traf dort “meine” Kamerafrau”, die eigentlich Filmemacherin ist, aber der Kameramann von […] TV hat abgesagt.

Wir beobachteten und filmten alles und jeden der kam und sobald jemand mit der Kamera von den Medien auftauchte, wurde er ebenfalls gefilmt von mehreren Personen – bis zum Zeitpunkt der Gerichtsverhandung.

Mein “sehr geehrter” Anwalt kam als letztes, ich glaubte schon, er taucht gar nicht auf.

Der Staatsanwalt las die Anklageschrift vor, als er dann bemerkte, dass es die falsche war.

Ich war die Ruhe in Person und antwortete wahrheitsgemäß – alle Anklagepunkte stimmten ja nicht. Das schuf große Verwirrung, vor allem dann, als die “Folterzeugen” befragt wurden, die teilweise stotterten und wirr die Fragen beantworteten, zudem auch zitterten.

Auch der Richter zitterte und hielt sich an den Akten fest.

Tage zuvor hatte ich einen Beweisantrag gestellt bei Gericht, ob HIV/Aids eine Allergie auf das Smegma ist. Dies wurde vom Gericht ignoriert. Es wäre doch das einfachste auf der Welt, dies zu überprüfen.

Ebenfalls meine eingereichte Folterbesechwerde wurde nicht beachtet.

Als Zenz dann Impfwerbung machte und behauptete, er könne Muriels Virus beweisen, war es dann ganz aus. Der Richter: “Das tut hier nichts zur Sache”.

Bei aller Ernsthaftigkeit und des Tragödien-Ausmaßes (Leonhard, mein Mann, war ja immer noch nicht begraben und Millionen Menschen starben an der Fehldiagnose AIDS) war das Ganze sehr amüsant und ich kann nur sagen “tri tra trallala”.

Die Hauptankläger hatten sich entschuldig, obwohl sie nicht weit weg waren, doch waren Menschen aus Berlin, Wien und Deutschland extra angereist, um zu beobachten und mich zu unterstützen.

Auch die wichtige Zeugin Dr. Hüttner, meine Frauenärztin, fehlte.

Weil sie dann nicht mehr weiter wussten, wurde vertagt.

RTL wollte unbedingt ein Gespräch mit mir vor laufender Kamera, dies lehnte ich trotz Geldangebot ab.

Als nächstes fuhr ich zur Beerdigung. Trotz Absprache mit der Bestattung wurde mir eine Sargeinsicht verweigert. So wollte ich das Begräbnis abrechen, doch mir wurde dann von einem Freund abgeraten.

Auch beim Eingraben des Sarges durften wir nicht dabei sein. Wer war in diesem Sarg?

Sie glauben, dies betrifft Sie alles nicht? HIV haben Sie nicht und können es auch nicht bekommen? Vielleicht ändert sich das schneller, als Sie denken. Die Welt titelte am 22.02.2010:

USA wollen fast jeden Erwachsenen auf Aids testen

Amerikanische Behörden bereiten eine neue Strategie im Kampf gegen Aids vor: Fast jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig auf das HI-Virus getestet werden. Ist er positiv, bekommt er sofort mehrere starke Dosen antiviraler Arzneien. Die Strategie wurde in einem anderen Land bereits erfolgreich erprobt.

Es ist überhaupt kein Kampf nötig gegen Aids, weil Aids etwas völlig anderes ist, http://www.wahrheiten.org/blog/die-groessten-luegen-der-welt/aids-die-krankheit-die-es-gar-nicht-gibt/ als behauptet wird.:roll:
Mit der Erfindung “HIV” hat es jedenfalls nichts zu tun und gefährlich oder gar tödlich ist es auch nicht. Worin sollte dann die Gefahr dieser kommenden ständigen Massen-HIV-Testerei bestehen?

Ganz einfach: In der Manipulation der HIV-Nachweise, der Testverfahren. Wenn man Ihnen durch einen “hochmodernen und schnellen HIV-Test” nachweist, dass Sie das angebliche und nie gesehene HI-Virus in sich tragen, dann erhalten Sie zwangsweise und unmittelbar starke “antivirale” Medikamente. Gesund wird Sie das Zeug aber keinesfalls machen. Und zudem sind Sie auch gar nicht krank.

Im Sommer 2009 wurde aufgrund der behaupteten pandemischen Ausmaße der Schweinegrippe gar kein richtiger Test auf den angeblichen “Erreger” gemacht, sondern jede Grippe-ähnliche Erkrankung war per Definition Schweinegrippe. Ähnliches könnte man mit HIV auch anstellen, indem man diesem “Virus” eine spontane und hochansteckende Mutation unterstellt.

Wer zudem keine Ahnung hat, was hier wirklich vor sich geht, der wird vermutlich in Panik verfallen, weil die Diagnose HIV-positiv für Unwissende definitiv eine Art Todesurteil bedeutet. Die Medikamente wird der Normalbürger dann sicherlich sogar freiwillig nehmen – was bleibt ihm angesichts der Diagnose auch anderes übrig?

Dass schon immer bei den HIV-Tests lustige Spielchen getrieben werden, zeigt eine Beschreibung der üblichen Testverfahren:

Links im Bild sind die zehn Banden stilisiert, die die angeblichen Bestandteile von HIV sein sollen (p18 bis p160). Dazu neun verschiedene Kriterien, bei welchen sichtbar gewordenen Anbindungen der Test als positiv bewertet wird.

Für Afrika ist der Test z. B. dann positiv, wenn zwei der Banden p41, p120 und p160 und dazu wahlweise eine der sieben anderen eine Anbindung hat, also insgesamt mindestens drei.

Für Australien reicht von den Banden p41, p120 und p160 schon eine einzige aus, wobei aber von den anderen sieben drei beliebige weitere erforderlich sind, hier also insgesamt mindestens vier.

Bei der Definition Nr.2 der Centers for Disease Control (USA) reicht es für einen positiven ‚Testbefund’ schon aus, wenn lediglich p24 und p41 eine Anbindung haben!

Hier wird hoffentlich jedem deutlich, daß das Ganze die Qualität von Roulettespiel oder Kaffeesatzlesen hat. Wer testpositiv ist, hat keine HIV-Infektion nachgewiesen bekommen, sondern lediglich ‚Pech gehabt’! Es kommt immer darauf an, in welchem Land der Test gemacht wird, bzw. welche Definition das jeweilige Labor als Bewertungsgrundlage verwendet.

Dann kommt hinzu, daß es hier in Deutschland 46 zugelassene Testsets von 17 verschiedenen Herstellern gibt (Paul Ehrlich Institut, Langen; Stand: 6.1.1998). Und die Hersteller haben jeweils ihre eigenen Arbeitsanweisungen für die Bewertung der Testergebnisse.

Diese Inquisitionsmethoden sind nicht allein auf HIV beschränkt, die Medizinwelt ist voller solcher behaupteten Lehren und die Menschen fügen sich dieser “Wissenschaft”, weil es bequem ist und viel Geld bezahlt wird. Da können die Irrtümer doch gar nicht so groß sein, oder? Richtig, es sind auch keine Irrtümer, sondern Vorsatz.

Auch wenn viele abfällig über die Schweinegrippe und den inzwischen offensichtlich enttarnten Betrug dahinter sprechen, das sah vor einem Jahr noch etwas anders aus. Die meisten Bürger waren durchaus beunruhigt und haben sich von der Panikmache anstecken lassen – nur von der Panik, vom nicht vorhandenen Virus ging das ja nicht. Auch wenn die Impferei nur von wenigen Bürgern angenommen wurde, für die Pharmas hat sich das Geschäft trotzdem gelohnt.

Außerdem wird garantiert irgendwann die nächste Sau bzw. “Virus” durchs Dorf getrieben. Sollte es dann mit den medial präsentierten Todeszahlen besser funktionieren, dann wird die Masse sich auch nicht mehr an die Schweinegrippelüge erinnern.

Das ist die moderne Inquisition. Es soll noch einer sagen “die guten alten Zeiten” oder “früher war alles besser”. Früher war alles früher. Die Lügen sind heute noch dieselben, nur die Inhalte haben sich geändert.

http://www.wahrheiten.org/blog/2010/07/02/zurueck-zur-inquisition-in-den-kerker-mit-den-virenleugnern/?emailverteiler