Das automatische Gehirn (1/2) und der Mäusespeck

…..bei Minute 21 kommt der Knaller! 88|

Am Beispiel von Martha und Jake, zwei Personen, die sich zufällig über den Weg laufen, zeigt die Dokumentation „Das automatische Gehirn“, dass über 90 Prozent unserer täglichen Handlungen unbewusst geschehen, wir also per „Autopilot“ von unserem Gehirn gesteuert werden.
Aufwendige 3D-Animationen geben ungeahnte Einblicke tief in die Köpfe von Martha und Jake. Sie zeigen: Der Verstand ist schnell überfordert, wenn es darum geht, uns sicher durch den Alltag zu navigieren. Es ist erstaunlich, wie wenig Einfluss er auf unsere Entscheidungen hat. Wie tickt der Mensch wirklich?
„Das automatische Gehirn“ begleitet Neurowissenschaftler in aller Welt bei ihren zum Teil verblüffend unterhaltsamen Experimenten: Allan Snyder lässt an der Universität Sydney im Dienst der Hirnforschung Streichhölzer legen. John Bargh in Yale beweist, dass die Stühle, auf denen wir sitzen, unbewusst unseren Verhandlungsstil bestimmen. Henrik Ehrsson in Stockholm bringt Testpersonen dazu, ihren Körper zu verlassen. Walter Mischel stellt in Stanford die Willenskraft von Vierjährigen mit „Mäusespeck“ auf die Probe. In Phoenix, Arizona, erforscht das Wissenschaftlerpaar Susana Martinez-Conde und Stephen Macknik die Neurologie von Zaubertricks. Und in Berlin weist John Dylan Haynes nach, dass unser Gehirn bis zu sieben Sekunden vor uns Entscheidungen fällt. Nicht nur Allan Snyder ist heute überzeugt: „Bewusstsein ist nur eine PR-Aktion Ihres Gehirns, damit Sie denken, Sie hätten auch noch was zu sagen.“
Mit Surf-Kameramann Mickey Smith begibt sich „Das automatische Gehirn“ in der meterhohen Brandung vor Irlands Westküste auf die Suche nach der Macht menschlicher Intuition. Mit dem Gentleman-Dieb Apollo Robbins erliegt der Zuschauer auf dem Strip in Las Vegas der Magie des Unbewussten und erfährt, wie geschickt der Zauberkünstler die Aufmerksamkeit argloser Passanten manipuliert und ihnen wertvolle Dinge vom Körper „stiehlt“. „Das automatische Gehirn“ lässt durch Mitmachspiele und spielerische Tests jeden Zuschauer am eigenen Leib erfahren: Unser Gehirn ist es, dass uns ständig austrickst.

Teil 2

Advertisements

Alle Jahre wieder…..

(Hab´ich irgendwo geklaut….hmm….weiß nicht mehr wo)

Unter welchem Stern steht dein 2012 ??

Die Adventszeit ist geprägt von Sternen. Überall sehen wir sie in den Dekorationen. Auf den Straßen
leuchten sie über den Wegen, an den Laternen. In manche Fenstern und Türeingängen leuchten bunte
Sterne. Sie werden uns bis ins neue Jahr begleiten. Aber auch wenn sie wieder abdekoriert werden.
Wohin soll Dich Dein Stern begleiten. Darf Dein 2012 unter einem guten Stern stehen??
So unterschiedliche Medien haben dieses Jahr mit magnetischen Bildern das Thema 2012 geprägt.
Aber was wünschst Du Dir? Wie soll es für Dich werden? Hast Du Dir überlegt, was Dir wichtig ist?
Wo Du Dich freiwillig gerne weiterentwickeln möchtest?

Wie viele Menschen brauchen tiefes Leid, Krankheit und Schicksalsschläge um inne zu halten? Um die
lange unterdrückten Gefühle zu fühlen. Um endlich zu den tiefsten Sehnsüchten zu stehen. Wieviele
Menschen müssen den Job verlieren, ehe sie spüren, ich habe es nicht gerne gemacht? Wieviele Menschen
verlieren den Partner, können sich nicht mal eingestehen, ich habe es heimlich ganz in der Tiefe eh
nicht gewollt, wollte bloß nicht alleine sein, hab mir die Wahrheit nicht eingestehen können.

Ich wünsche Dir, dass Du so früh wie möglich genau dies begreifst. Das Leben meint es gut mit Dir!! Und
wenn da schon lange etwas aus Dir raus will, dann höre auf Dein Herz, dann bleib stehen. Lass Dich nicht
von der Unruhe treiben in ständige Aktivitäten. Das ist meist nur die Angst vor der Veränderung. Die Angst
vor Versagen, der Perfektionszwang, die Angst vor Ablehnung – DIE DICH antreibt. Die in Dir diese innere
Unruhe erzeugt.

Bleibe stehen und atme. Sprich mit Menschen Deines Vertrauens über das was da in Dir vor geht. Über das
was noch keine Worte gefunden hat. Bleibe stehen suche Worte. Lass Dir helfen Worte zu finden. Sie können
den Weg zu den Gefühlen bereiten. Finde Menschen, die Dir helfen an Deine Gefühle zu kommen. Finde
Dinge, die Dir helfen deine Gefühle zu fühlen. Finde Lebenspunkte, die Dir helfen Deine negativen Gefühle
zu heilen, zu transformieren.

Nimm Dir Zeit für Deinen Schmerz, ehe er sich im Körper materialisieren muss. Bevor es im Körper weh
tut, um lauter zu rufen, höre doch jetzt bitte zu, fühl doch jetzt Deine Angst und Deinen Schmerz.

Wer aufschreibt, ausspricht – WO er hin will, kommt leichter an. Wer sein inneres Navigationssystem
einstellt, kann wahrnehmen lernen, wie, warum, wodurch der Kurs nicht eingehalten werden kann. Gibt
es Blockaden, die das Ziel behindern? Passt das Ziel wirklich, oder sollte es irgendwann korrigiert,
optimiert werden?

Ich wünsche Dir, dass Du bereit bist Dir Raum und Zeit für Dich zu nehmen. Ich wünsche Dir die
Kraft Deine Verantwortung für Dich zu übernehmen.

Deine Wahrheit heilt Dich und die Menschen um Dich. Sei authentisch und echt. Das ist das größte
Geschenk an das Leben.

★*˚°。°*。°*。★*˚°。°*。°˚°★*˚°。°*。​°*★*˚°。°*。°*★
˛ °_██_*˚°。°/​ ♥ *˚°。°*。°*★*˚°。°*。°*★*˚°。°*。°*★
… (´• ̮•)*.。*/​♫.♫*˛..-*˛_Π_____*˚°。*。°*❤*˚°。​°*°*★
.°°( . • . )˛°./• ‚♫ ‚ •.˛*./______/~\*˚°。°*。°*°*❤ ˚°*★
**(…’•‘.. ) *˛╬╬╬╬╬˛°..|田田❤|門|╬╬╬╬╬.*.╬╬╬╬​╬.*

Tina Turner – Sarvesham Svastir Bhavatu – "Children Beyond"

SHANTI or PEACE MANTRA

AUM sarveshaam svastir bhavatu, sarveshaam shaantir bhavatu
sarveshaam poornam bhavatu, sarveshaam mangalam bhavatu
sarve bhavantu sukhinah, sarve santu niraamayaah
sarve bhadraani pashyantu, maa kashchidh dukh bhaag-bhavet.
Meaning of the Sarveshaam Shanti Mantra

Let it be so ordained (-bhavatu), that all the people (-sarveshaam), experience well-being (-svastir) ; let all the people experience peace or tranquility (-shaantir). Let all the people experience wholeness and completeness (-poornam) ; let them experience prosperity and auspiciousness (-mangalam).

May it so happen (-bhavantu) that everyone (-sarve) receives happiness (-sukhinah) ; let them all be saint-like (-santu) and be without disease and in good health (-niraamayaah). Let them see with their own eyes (-pashyantu) the goodness of life (-bhadaraani) ; And let them not (maa) contemplate in their conscious mind (-kashchidh) any sorrow inducing (dukh) thoughts while they remain beneficiaries (-bhavet) of good fortune (-bhaag).
Sanskrit Version of the Sarveshaam Shanti Mantra
The Sanskrit version of the sarveshaam mantra, as produced from the itrans transliteration given above, is

The „sarveshaam mantra“ is one of the peace or shanti mantras
which may be used to invoke
harmony and tranquility
in the environment in which puja or prayers are performed.

Manna- monoatomisches Gold

Das EGO in Gold verwandeln…..

Ein Vortrag über die einzigartige alchimistische Substanz „Manna – Monoatomisches Gold“ von Martin Strübin, der seit über 10 Jahren persönliche Erfahrungen damit sammelt und sie erforscht.

Monoatomisches Gold war in allen gnostischen Schulen seit dem alten Ägypten bekannt und wurde schon von Eingeweihten (wie Plato, Aristoteles u.a.) zur Erweiterung ihres Bewusstseins, zur Erhöhung ihrer Schwingung und zur Aktivierung des vollen DNS-Potentials eingenommen.

Die Hebräer nannten es „Manna“ oder das „Brot Gottes“, die Ägypter „Träne aus dem Auge Horus“, die Inder „Vibhuti oder Bhasma des Goldes“. In der Alchimie gilt es als „Calx des Goldes“, welcher hilft, das „Blei“ des menschlichen Geistes (das Ego mit seinen negativen, dichten Strukturen) in „Gold“ (die göttliche Seele) zu verwandeln.

Monoatomisches Gold weist einzigartige physikalische und energetische Eigenschaften auf, die bei Einnahme die schlafenden Potentiale im Menschen wecken können.

Zu beziehen bei http://www.naturwaren-blaesius.de/hilfsmittel/weissesgold/index.html#0000009ecf0cd7f06

http://www.monoatomischesgold.de/