Der Seelenvogel

Der Seelenvogel

Eine Geschichte, in der es um unsere Seele und unsere Gefühle geht
und darum, wieder einmal mehr auf unsere innere Stimme zu hören.
Tief, tief in uns wohnt die Seele.
Noch niemand hat sie gesehen,
aber jeder weiss, dass es sie gibt.
Und jeder weiss auch, was in ihr ist.
In der Seele, in ihrer Mitte,
steht ein Vogel auf einem Bein.

Der Seelenvogel.
Und er fühlt alles, was wir fühlen.
Wenn uns jemand verletzt,
tobt der Seelenvogel in uns herum;
hin und her, nach allen Seiten,
und alles tut ihm weh.
Wenn uns jemand lieb hat,
macht der Seelenvogel fröhliche Sprünge,
kleine, lustige, vorwärts und rückwärts, hin und her.
Wenn jemand unseren Namen ruft,
horcht der Seelenvogel auf die Stimme,
weil er wissen will, ob sie lieb oder böse klingt.
Wenn jemand böse auf uns ist,
macht sich der Seelenvogel ganz klein
uns ist still und traurig.
Und wenn uns jemand in den Arm nimmt,
wird der Seelenvogel in uns grösser und grösser,
bis er uns fast ganz ausfüllt.
So gut geht es ihm dann.
Ganz tief in uns ist die Seele.
Noch niemand hat sie gesehen,
aber jeder weiss, dass es sie gibt.
Und noch nie, noch kein einziges mal,
wurde ein Mensch ohne Seele geboren.
Denn die Seele schlüpft in uns,
wenn wir geboren werden,
und sie verlässt uns nie,
keine Sekunde, solange wir leben.
So, wie wir auch nicht aufhören zu atmen
von unserer Geburt bis zu unserem Tod.

Sicher willst du wissen, woraus der Seelenvogel besteht.
Das ist ganz einfach. Er besteht aus Schubladen.
Diese Schubladen können wir nicht einfach aufmachen,
denn jede einzelne ist abgeschlossen
und hat ihren eigenen Schlüssel.
Und der Seelenvogel ist der einzige, der die Schubladen öffnen kann.
Wie?
Auch das ist ganz einfach: mit seinem Fuss.
Der Seelenvogel steht auf einem Bein .
Das zweite hat er, wenn er ruhig ist, an den Bauch gezogen.
Mit dem Fuss dreht er den Schlüssel
zu der Schublade um, die er öffnen will,
zieht am Griff,
und alles, was darin ist, kommt zum Vorschein.

Und weil alles, was wir fühlen,
eine Schublade hat,
hat der Seelenvogel viele Schubladen.
Es gibt eine Schublade für Eifersucht
und eine für Hoffnung.
Es gibt eine Schublade für Enttäuschung
und eine für Verzweiflung.
Es gibt eine Schublade für Geduld
und eine für Ungeduld.
Auch für Hass und Wut und Versöhnung.
Eine Schublade für Faulheit und Leere
und eine Schublade für die geheimsten Geheimnisse.
Diese Schublade wird fast nie geöffnet.
Es gibt auch noch andere Schubladen.
Du kannst selbst wählen, was drin sein soll.
Manchmal sind wir eifersüchtig
ohne dass wir es wollen.
Und manchmal machen wir etwas kaputt,
wenn wir eigentlich helfen wollen.
Der Seelenvogel gehorcht uns nicht immer
und bringt uns manchmal in Schwierigkeiten…
Man kann schon verstehen,
dass die Menschen verschieden sind,
weil sie verschiedene Seelenvögel haben.

Es gibt Vögel,
die jeden Morgen die Schublade „Freude“ aufmachen.
Dann sind die Menschen froh.
Wenn der Vogel die Schublade „Wut“ aufmacht,
ist der Mensch wütend.
Und wenn der Vogel die Schublade nicht mehr zuschliesst,
hört der Mensch nicht auf, wütend zu sein.
Manchmal geht es dem Vogel nicht gut.
Dann macht er böse Schubladen auf.

Geht es dem Vogel gut,
macht er Schubladen auf, die uns gut tun.
Manche Leute hören den Seelenvogel oft,
manche hören ihn selten.
Und manche hören ihn nur einmal in ihrem Leben.
Deshalb ist es gut, wenn wir auf den Seelenvogel horchen,
der tief, tief in uns ist.
Vielleicht spät abends, wenn alles still ist….

Michael Snunit und Na’ama Golomb
aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler

Liebe Leser,
ich wünsche Ihnen ein schönes Osterfest und soviel Sonne und Wärme wie möglich.

Bitte bestätigen Sie uns auf:

Wir haben eine Petition ins Leben gerufen, sehen Sie

http://www.change.org/petitions/zentrale-wahlkommission-der-brd-zulassung-zur-bundestagswahl?utm_campaign=friend_inviter_chat&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition&utm_term=permissions_dialog_false

Wir brauchen jede Stimme!

Advertisements

MENSCH-UMWELT-TIER

Liegen dir die 3 am Herzen???
Deine Kinder, Enkel, Urenkel auch??????
Wenn ja, dann lies dies: :>>

Grundsatzprogramm der MUT-IG Bewegung

Die MUT-IG Bewegung steht für MUT-IG = Mensch, Umwelt, Tier in einer Informations-Gesellschaft, die genossenschaftlich vereint ist. Die Bewegung strebt eine 2/3 Mehrheit in den Parlamenten an, um so den organisatorischen Wandel herbeizuführen. Die Gesellschaft zeichnet sich durch MUTiges Denken und Handeln aus, welches vollkommen unterstützt, geschult und gefördert wird. Wir sind in der Lage unsere Mitmenschen darin zu fördern und zu begleiten ihre individuelle, selbstgewählte Lebensaufgabe zu finden um sie zu verwirklichen. Hierbei stehen Lebensformen, die einander würdigen und bereichern, im Sinne aller Menschenrechte voll unterstützen, im Vordergrund unseres Interesses.

Mutter Erde (Mensch, Tier, Haltung, Natur, Nahrung) – Sie allein ist die Grundlage unseres Lebens und somit gilt es, sie zu schützen und zu bewahren. Umwelt, Natur und alle existierenden Ressourcen sind nachhaltig zu behandeln. Daher bekennen sich die MUT-IG-en Mitmenschen in hohem Maße zum Schutz der Umwelt und ihrer Tiere, damit ihre Lebensgrundlage nachhaltig gesichert ist. Das MUT-IG-EN-ISO*-2020-Umweltmanagementsystem wird eingeführt, das sich an der ISO14001 orientiert. Alles wird gleichmäßig, achtsam und verantwortungsbewusst geteilt. Geben und Nehmen befindet sich in ausgewogener Balance.

Jedem Menschen wird ermöglicht, sich seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend, individuell, autark und authentisch zu entwickeln. Jeder Mensch wird von der Gesellschaft darin unterstützt, seine Berufung zu finden um ein verantwortungsvoller Teil in ihr zu sein.

Grundbedürfnisse – Alle menschlichen Grundbedürfnisse werden gesellschaftlich so organisiert, dass jeder Mensch in ausreichender Form Zugang zu nahrhafter, biologisch angebauter Nahrung, ebenso wie zu Wasser und Energie hat. Jedem Menschen steht Wohnraum und medizinische Versorgung zur Verfügung. Jeder Mensch geht bewusst und verantwortungsvoll mit den Ressourcen um. Zur Entfaltung der individuellen geistigen Fähigkeiten arbeiten Medien und Presse transparent und informativ, so dass jeder Mensch befähigt ist, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Mediation – die MUT-IG Foundation steht bei Konflikten, aller Arten (religiös, rechtlich, etc.) weltweit helfend und beratend zur Verfügung und kann von jedem einzelnen Menschen, jederzeit in seiner Muttersprache (Hotline 24Std/365Tage) kontaktiert werden. Mentoren, Streitschlichter und übergangsweise Supervisoren werden transparent, neutral und wertfrei die Streitenden in der Lösungsfindung unterstützten. Die Diplomaten zeichnen sich durch Fairness, Verständnis und Wertschätzung aus.
Wir haben erkannt, dass der Wert der Selbstbestimmung das Höchste zu schützende Gut ist. Daher ist es die zentrale Aufgabe der gesamten Gesellschaft die Verantwortung für das Wohl der Menschheit zu achten und zu ehren.
Die MUT-IG Mitmenschen bekennen sich ausdrücklich zum Weltfrieden auf der Basis pazifistischer Grundwerte und dem Erhalt der kulturellen Vielfalt.

Politik – Auf lokaler Ebene und auf Landesebene werden Räte gebildet. Die Räte werden direkt gewählt. Sie agieren ehrenamtlich. Auf lokaler und überregionaler Ebene finden regelmäßig Gesprächsrunden statt, die es ermöglichen, dass sich jeder einzelne in öffentliche Prozesse aktiv einbringen kann. Die Räte werden die Sprecher sein, sie tragen die Inhalte der Gesprächsrunden, die mittels Gewaltfreier Kommunikation im Konsens beschlossen wurde weiter. Sie haben keine Entscheidungsbefugnis ohne Weisung oder Beauftragung. Es gilt, alle Möglichkeiten zu nutzen, das Volk auf allen Ebenen in direkter Beteiligung einzubeziehen und aufzuklären.

Die Stärkung von Selbstverantwortung eines jeden Menschen und die Auflösung indoktriniert Machtstrukturen stehen grundsätzlich im Vordergrund.

Mit den Angeboten der MUT-IG-Akademie werden die Räte ihr Wissen im Bereich des CRM, CMS, QM, QC, SCC, SCP, AMS, DIN-EN, ISO, ff. ständig erweitern und erhalten wertvolle Anwendertipps zu unseren europäischen (TMS-Network*) Partnern und global handelnden Mitmenschen.

Verwaltung – Die Prozesse und Verantwortlichkeiten in Verwaltungseinrichtungen werden im Sinne einer Qualitätssicherung ganzheitlich und übersichtlich dokumentiert. Der Verwaltungsakt erfolgt elektronisch. Beides sind Voraussetzungen für die dauerhafte Verschlankung der Prozesse.

Ökonomie – Das künftig freie Zahlungs- und Flussmittel (Geld) wird ohne Monopol und ohne gesetzlichen Annahmezwang einer bestimmten Währung, verfassungsrechtlich in der Menschenrechtsverfassung global verankert.
Das neue Zeitalter beginnt mit einer neuen Zeit- und Wertzählung. Da jeder Mensch grundversorgt ist, muss er keine Vorsorge für die Zukunft treffen, d.h. ein Ansparen von Vermögen zur Sicherung seines Lebens im Alter ist nicht mehr notwendig.

Ressourcen und Handel wird, durch die MUT-IG Bewegung (und deren Transparent Management) auf der Erde verantwortungsvoll und ausgewogen verteilt.
Wasser wird, durch das neu entwickelte Wasserwirtschaft-System, auch die Wüstenregionen beleben und Steppen wieder zum Blühen bringen. Dadurch erwacht die Infrastruktur und Arbeitswelt der Gebiete erneut.

Arbeit – In der Zukunft sind viele industrielle Arbeiten überflüssig, zudem weitere Automatisierungen
stattfinden, wird deutlich weniger zur Produktion der Bedürfnisse gearbeitet. Wie genau die Reduktion der Arbeitszeiten erfolgt, wird durch einen Rat gewählter Repräsentanten erarbeitet. Für jeden schaffenden Menschen wird eine Arbeitszeit von 6 Stunden (in Leistung 90% pro Tag) einkalkuliert, um den aktuellen Bedarf an Waren zu decken. Die produzierten Waren werden nach dem Prinzip des Miteinander-Teilens verteilt. Es wird in einem 4 Schichten-System (zu je 6 Stunden) gearbeitet.

Gesundheit – Gesundheit ist unser höchstes Gut. Der Mensch ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Eigenverantwortung, Liebe und Bewusstsein sind oberste Priorität. Das Gesundheitswesen orientiert sich an den natürlichen, biologischen und geistigen Gesetzmäßigkeiten. Eine ganzheitliche Heilkunde unterstützt die Selbstheilungskräfte des Menschen.

Es wird eine einheitliche Gesundheitsreform für jeden Menschen lebenslang zur Verfügung stehen.

Handel – Friedlicher, lokaler Handel wird unter den angeführten, global gültigen Bedingungen auch regional übergreifend unterstützt und gefördert. Finanzielle Einzel- und Gruppeninteressen spielen hierbei keine Rolle. Auf Handel und Produktion von Waffen und Rüstungsgütern wird aus Einsicht verzichtet. Vorhandene Bestände werden nach Beschaffenheit eingefroren oder eingeschmolzen. Das noch unter oben angegebenen Bedingungen nutzbare Material wird einer friedlichen Wiederverwertung zugeführt.

Gesetzgebung – Der Respekt vor der gesamten Schöpfung hat oberste Priorität. Jeder Mensch hat unveräußerliche Rechte, die ihm von der Schöpfung gegeben sind und nicht beschnitten werden dürfen. Regulierungen dienen nur dem Schutz der Gemeinschaft und des Individuums gegenüber den Manipulationen zerstörerischer Kräfte.

Es gibt Regeln, aber keine Herrscher, und das Recht dient dem Schutz der schöpfungsgegebenen Menschenrechte. Der Staat – die Gemeinschaft – hat die Pflicht, das friedliche Zusammenleben aller Menschen zu ermöglichen unter möglichst geringen Eingriffen. Daher ist jeder Mensch zu eigenverantwortlichem Handeln aufgerufen.

Familie – Wahlgemeinschaften werden in ihren individuellen Strukturen gefördert. Es ist ein wertvolles Gut unsere Wahlgemeinschaften in Zufriedenheit und Zuversicht der Zukunft zu wissen. Autarke Lebenskonzepte werden unterstützt, da es in hohem Maße der Balance von Mensch, Tier, Natur und Umwelt dient. Das höchste Gut einer Wahlgemeinschaft ist das bewusste Miteinander und das Leben als das Wertvollste zu betrachten und dieses Miteinander zu teilen. Unsere Kinder und Kindeskinder und alle Folgegenerationen wollen in Liebe und Achtung auf unserem Planeten Erde aufwachsen. Die Wahlgemeinschaften tragen die Verantwortung bewusste, weise Kinder zu Erwachsen heran wachsen zu lassen.

Bildung – Grundsätzlich steht ein freies Bildungs- und Entwicklungsangebot für jedes Kind und jeden Menschen zur kostenfreien Verfügung. Hierbei steht die Förderung und Entwicklung der individuellen Fähigkeiten und Talente im Zentrum. Lernen ist nicht auf Bildungsstätten begrenzt, das bedeutet Kinder wachsen in einem anregenden Umfeld auf, das bereit ist die Neugierde und das Wissen der Kinder zu befriedigen. Die Bildung des eigenen Bewusstseins steht grundsätzlich im Mittelpunkt.

Mobilität – Unsere Transportsysteme bleiben so lokal wie möglich und handeln global mit den Menschen und ihrem weltweit verbundenen, wettbewerbsfreien OPEN ERP* Handelssoftware-System über das TMS (Transparent-Management-System). Jede Gemeinschaft versorgt sich in erster Linie selbst mit Schaffensplätzen, nachhaltigen Produktions- und Lieferantenzentren.

Energieversorgung – Die alten Kraftwerke* werden zurückgefahren, recycelt und durch erneuerbare Energie ersetzt. Freie Energie als Grundbedürfnis wird jedem Menschen dezentral und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Durch ständige Optimierung von Baugruppen und Lebensstandards in allen Bereichen, werden die Ressourcen über das CRM (Control Ressource Management nach ISO) nachhaltig geschützt und aufrichtig verwaltet.

Sinnstiftung – Erwirtschaftete Überschüsse der Gemeinschaft gehen in die Sinn-Stiftung*. Diese ist eine gemeinnützige, von Religion, Politik und Industrie/Wirtschaft unabhängige Stiftung bürgerlichen Rechts, zur Unterstützung von Projekten und Initiativen, die die Entwicklung innovativer und ressourcenorientierter Lebensformen in den Vordergrund stellen.
MUT-bewegt zusammen halten um gutes in der Zukunft mit allen Menschen zu schaffen was unsere Kinder und Kindeskinder positiv zusammen leben werden lässt.

Wer unreflektiert mit der Masse geht, dabei keine andere Meinung duldet, alles unterdrückt und bekämpft, was nicht in seine eingetrichterte Ideologie passt, ist Faschist. Das gilt für Linke ebenso wie für Rechte.

Schaut euch bitte noch das Video an:
C-Rebell-um – IRRTUM – DER ANTIRASSISMUSSONG

Lasst uns aufbrechen in eine neue Generation durch MUT-bewegt

……wir sind die Zukunft und nehmen sie endgültig für unsere Kinder und Kindeskinder in die Hand ……..

Unterstützt uns- für dich selbst, für mich, für alle!!!!!!!
Verwirklicht eure Visionen, Träume, Pläne- mit uns zum Wohle von

MENSCH-UMWELT-TIER

http://www.MUT-bewegt.de

http://www.facebook.com/groups/282835135159540/
http://www.facebook.com/Mutbewegt?fref=ts

PS:

Nahtoderfahrung

Sehr lesenswert! 💡
http://stevenblack.wordpress.com/2013/03/22/eine-reise-ins-hchst-lebendige-land-der-toten/

Für jeden von uns ist er erst einmal das unfreiwillige Ziel unseres Lebens: Der Tod. Umso tragischer, dass die meisten heutzutage keine Ahnung davon haben, was „danach“ geschieht. Dabei wählen wir auch das Leben im Jenseits, mit dem was wir in diesem Leben tun – oder nicht tun.

Dank an Uwe, für den Tipp :>>

Lichtnahrung

Unter dem Titel „Am Anfang war das Licht – der Talk“ begrüßt Christoph Feurstein an der Seite von Regisseur Straubinger den Mathematiker und vehementen Kritiker aller Anhänger des Lichtfastens, Ulrich Berger; außerdem sind Ruediger Dahlke, Arzt, Autor, Fastenspezialist und Esoteriker, der Lichtfasten auch für möglich hält, und Ulrike Schiesser, Psychologin und Expertin für Esoterik in der Bundesstelle für Sektenfragen, zu Gast. Straubinger sträubt sich gegen Vorwürfe renommierter Wissenschafter, sein Film sei pseudowissenschaftlich, unseriös und manipulativ und lasse entscheidende Details mit Absicht unter den Tisch fallen.

SENDUNG anschauen- bitte HIER http://tvthek.orf.at/programs/5535661-Am-Anfang-war-das-Licht—der-Talk/episodes/5539171-Am-Anfang-war-das-Licht—Der-Talk :wave::wave::wave::wave:

Krebs gefällig?

Tödlicher Prolog

Darf es ein Krebs mehr sein? Die Geheimdienste dieser Welt gähnen bei der Frage, ob sie spurlos Herzinfarkte oder Krebserkrankungen beim Menschen erzeugen können. Durch die sog. Church-Kommission wurde 1975 bekannt, dass die USA seit nunmehr mindestens 40 Jahren eine Waffe zur Erzeugung von Herzinfarkten verwenden. Sogar seit hundert Jahren ist bekannt, dass Krebs bei Mäusen und Ratten künstlich erzeugt werden kann. 1931 infizierte C. Rhoads, US-Krebsforscher am „Rockefeller Institute for Medical Research“ Menschen zielgerichtet mit Krebszellen. 13 von ihnen starben. Er bekannte den Mord an acht von ihnen schriftlich:
„Puerto-Ricaner sind zweifellos die dreckigste, faulste, degenerierteste und diebischste Rasse, die jemals in dem Gebiet gelebt hat. Was die Insel braucht ist … eine Flutwelle oder etwas zur Ausrottung der Population. … Ich habe mein Bestes getan, um den Prozess der Vernichtung durch Abtötung von acht von ihnen zu fördern.“

Die US-Regierung wusste davon.

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/01/lateinamerika-chavez-ruckkehr.html